Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Grüne: Sachsen ist nicht auf Erdöl-Teuerung vorbereitet

Grüne: Sachsen ist nicht auf Erdöl-Teuerung vorbereitet

Sachsen ist nach Einschätzung der Grünen nicht auf steigende Erdölpreise und das Zeitalter nach dem „Schwarzen Gold“ vorbereitet. Dieses Fazit zog die grüne Landtagsfraktion am Dienstag mit Verweis auf eine Studie zum „Peak Oil“ - dem Ölfördermaximum im globalen Maßstab.

Voriger Artikel
Rabiate Polizeirazzia nach dem 19. Februar war auf ganzer Linie rechtswidrig
Nächster Artikel
Ausschreitungen am 19. Februar in Dresden: Anklage gegen 23-Jährigen erhoben

Sachsen ist nach Einschätzung der Grünen nicht auf steigende Erdölpreise und das Zeitalter nach dem „Schwarzen Gold“ vorbereitet.

Quelle: dpa

Dresden. „Die Staatsregierung hat keine Antwort auf diese Problematik“, sagte Abgeordneter Michael Weichert. Die Internationale Energieagentur (IEA) habe im letzten Jahresbericht festgestellt, dass der Höhepunkt der konventionellen Erdölförderung bereits 2006 überschritten wurde. Die Prognosen zum Preisanstieg würden Werte von bis zu 200 US-Dollar pro Barrel (159 Liter) im Jahr 2016 erreichen. Am Montag kostete ein Barrel der Nordseesorte Brent knapp 111 Dollar.

Norbert Rost, Autor der Studie „Peak Oil - Herausforderung für Sachsen“, zitierte den Chefökonom der IEA, Fatih Birol, mit den Worten: „Wir sollten das Öl verlassen, bevor es uns verlässt.“ Weichert zufolge basiert auch in Sachsen das Geschäftsmodell fast aller Unternehmen auf der Annahme, Erdöl sei dauerhaft zu niedrigen Preisen verfügbar. Je nach Szenario dürfte das aber ein Trugschluss sein, zumal die Ressourcen an fossilen Energieträgern ohnehin begrenzt sind. 2008 wurden in Sachsen reichlich 6 Millionen Tonnen Mineralöl verbraucht. Das sind 1,45 Tonnen pro Kopf.

Rost hatte zwei Szenarien für Sachsen berechnet. Im Fall eines Preisanstiegs auf 200 US-Dollar pro Barrel würden sich demnach die Kosten für Erdöl auf jährlich 5,3 Milliarden Euro erhöhen. 2008 waren es 4,13 Milliarden Euro. Je nach Dollarkurs würde ein Liter Benzin dann zwischen 1,87 und 2,77 Euro kosten, Diesel zwischen 1,70 und 2,62 und ein Liter Heizöl zwischen 1,13 und 2,06 Euro. Nach einem anderen Szenario mit nahezu konstantem Preisniveau und sinkendem Verbrauch gehen die Gesamtkosten allerdings auf etwa 3,4 Milliarden Euro zurück.

Die Grünen verlangten unter anderem eine Handlungsstrategie der Regierung. Sie sollte auch die Frage beantworten, bis wann der Rohstoff Öl in Sachsen ersetzt werden kann. „Peak Oil“ sollte zur Querschnittsaufgabe für die Forschung an sächsischen Hochschulen werden, hieß es weiter. Außerdem müsse die Förderung von Technologien zum Energiesparen und zum Einsatz erneuerbarer Energien deutlich verstärkt werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr