Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Grüne sehen Lehrernotstand an sächsischen Grundschulen

Grüne sehen Lehrernotstand an sächsischen Grundschulen

Die Grünen haben einen Lehrernotstand an sächsischen Grundschulen beklagt. „Die Eltern erwarten, dass ihre Kinder von qualifizierten Fachkräften unterrichtet werden, doch die Schulen in Sachsen werden zunehmend zu Verschiebebahnhöfen für Lehrerinnen und Lehrer“, erklärte Bildungsexpertin Annekathrin Giegengack am Mittwoch in Dresden.

Voriger Artikel
De Maizière sieht Schwund von Freiwilligen bei der Bundeswehr gelassen
Nächster Artikel
Ein Bahnhof für 3000 Euro - Immobilien werden in Leipzig und Dresden versteigert
Quelle: dpa

Dresden. Sie sprach damit eine Praxis an, wonach Lehrer bei Bedarf auch an andere Schularten „abgeordnet“ werden können. In den vergangenen Schuljahren seien zahlreiche Lehrer nicht ihrer Ausbildung entsprechend eingesetzt worden, hieß es. „Schulanfänger erfolgreich zu unterrichten, setzt bestimmte Qualifikationen voraus. Nicht umsonst gibt es in allen Bundesländern einen eigenen Lehramtsstudiengang Grundschule“, sagte Giegengack.

Grundsätzlich würden Abordnungen dazu dienen, die Unterrichtsversorgung abzusichern, stellte das Kultusministerium auf Anfrage klar. „Nicht alle Veränderungen der Schülerzahlen und der Schülerströme sind bei der Festlegung der Personalressourcen exakt zu prognostizieren“, erläuterte eine Sprecherin. Auch das Ausscheiden von Lehrkräften vor Erreichen der Altersgrenze oder Erkrankungen auf lange Zeit seien nicht präzise vorhersehbar. Deshalb schaffe die Möglichkeit zur Abordnung von Lehrern auch über die Schularten hinweg die notwendige Flexibilität.

Das Kultusministerium hat nach eigenem Bekunden auf den größeren Bedarf an Grundschullehrern reagiert und für kommendes Schuljahr die Anzahl der Referendare für diese Schulart mehr als verdoppelt. Allerdings würden sich rund 60 Prozent der Lehramtsstudenten für eine Ausbildung zum Gymnasiallehrer entscheiden. Das Ausscheiden von Grundschullehrern, die in Rente gehen, könne so nur schwer mit Neueinstellungen junger Grundschullehrer kompensiert werden, hieß es.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr