Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hähne krähen in Weßnig eine Stunde lang für den guten Zweck

Hähne krähen in Weßnig eine Stunde lang für den guten Zweck

Weßnig. „In diesem Jahr haben die Hähne wirklich gekräht wie die Verrückten“, erzählt Wilfried Rößler nach dem 8. Internationalen Hähnekrähen in Weßnig.

Um 9 Uhr wurde am Sonntag mit dem einstündigen Wettkampf begonnen und erst kurz vor 12 Uhr waren alle „Stimmen“ ausgezählt. Doch dann stand der Tagessieger fest: Es ist Benno Baumgarten aus Bad Düben mit 197 Krähern.

Er durfte mit einem Gutschein für einen Rundflug über die Region nach Hause gehen. Ganz nebenbei fand außerdem ein Vereinsduell zwischen dem RGZV Großenhain und Umgebung Sachsen und dem RGZV 1898 Luckau Brandenburg statt. Hier trug RGZV 1898 Luckau Brandenburg mit 382 Krähern den Sieg nach Hause. Geehrt wurde außerdem der Züchter mit den meisten Hähnen (zehn Stück aus Brandenburg) und der am weitesten Angereiste (aus Langenhessen mit 150 Kilometern).

Insgesamt versammelten sich knapp 90 Hähne mit ihren Besitzern in Weßnig. Sie kamen aus Italien, der Schweiz, der tschechischen Republik, Dänemark, Großbritanien, Spanien, Holland, aus Deutschland und sogar aus dem fernen Indien.

Gezählt wurden alle Kräher wie üblich von der Jugendfeuerwehr aus Torgau und es war gar nicht so einfach, die vielen Kräher auseinanderzuhalten, denn ein Gackern durfte nicht dazu gezählt werden. Doch warum wird das internationale Hähnekrähen überhaupt veranstaltet? Anlass ist eine schlimme Krankheit - der Krebs. Alle Erlöse aus den Eintrittsgeldern und auch von Spenden gehen an die Peter-Escher-Stiftung, die jährlich 100 000 Euro für die Förderung der Forschung und Behandlung auf dem Gebiet der Kinderkrebsheilkunde bereitstellt. Wie viel Geld am Sonntag zusammenkam, ist noch nicht klar, denn gesammelt wird noch mindestens einen Monat lang.

Ehrengäste und ebenfalls großzügige Spender waren Enrico Pfützner vom Landesverband Chemnitz und Heinz Stöckert vom Sächsischen Rassegeflügelverband. Außerdem waren Vertreter der Peter-Escher-Stiftung vor Ort, die die gesammelten Spenden entgegennahmen und sich bei allen Beteiligten und Helfern bedankten, sowie der Schirmherr Christoph Günzel - Vorsitzender des Sächsischen Rassegeflügelzüchter-Verbands.

TZ/dk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr