Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Havarie auf dem Flughafen Leipzig/Halle – Einsatzkräfte üben für den Ernstfall

Havarie auf dem Flughafen Leipzig/Halle – Einsatzkräfte üben für den Ernstfall

Am Freitagmittag fand am Flughafen Leipzig/Halle eine Notfallübung statt. Dafür waren in der Zeit von 9 bis 12 Uhr rund 70 Kräfte im Einsatz. Auf dem Ausbildungszentrum Fire Training im Nordbereich des Airports wurde eine Havarie sowie eine Personenrettung simuliert.

Voriger Artikel
Zweijähriger Rhythmus beim Trabitreffen: nächste Zusammenkunft erst 2013
Nächster Artikel
Sachsens Ausländerbeauftragter für schnelle Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse

Die Notfallübung auf dem Flughafen Leipzig/Halle fand am Ausbildungszentrum Fire Training statt.

Leipzig/Halle. Der Leipzig/Halle Airport zählt seit Juni 2009 zu den sichersten Flughäfen Deutschlands. Damals wurde er in die höchste Sicherheitskategorie der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation ICAO eingestuft. Eine gute Referenz für den drittgrößten Frachtflughafen Deutschlands, der jährlich von rund zwei Millionen Fluggästen genutzt wird.

Damit die Sicherheit am Airport weiter gewährleistet werden kann, fand am Freitag eine Notfallübung statt. Diese erfolgt aller zwei Jahre und sollte vor allem die Anfahrts- und Eingreifzeiten der Helfer überprüfen. „Auflagen der ICAO schreiben vor, dass Einsatzkräfte bei einem Vorfall innerhalb von drei Minuten an allen Orten des Flughafens sein müssen. Diese Zeit zählt vom Alarm bis zum Bereithalten der Löschmittel am Einsatzort“, sagte Uwe Schuhart, Pressesprecher des Leipzig/Halle Airports.

Des Weiteren sollte die Zusammenarbeit der verschiedenen Einsatzkräfte kontrolliert werden. „An der Notfallübung waren rund 70 Helfer beteiligt. Davon waren 36 aus unserem Haus, der Rest kam von Feuerwehren aus der Umgebung“, so Schuhart weiter.

Das Übungsszenario stellte eine Havarie bei der Beladung eines Frachtflugzeuges nach. Auch die Personenrettung anhand von Übungspuppen sollte geprobt werden.

Das Ausbildungszentrum Fire Training wurde im Jahr 2010 eröffnet und verfügt über einen Boeing-747- Brandsimulator, an dem verschiedene Brände unter realistischen Bedingungen nachgestellt werden können. In Deutschland ist der Flughafen Leipzig/Halle der einzige Standort mit solch einer Ausbildungsanlage.

Vivian Degen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr