Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Herzpatienten mit Tablet: Telemedizin-Projekt für bessere Versorgung auf dem Land

CCS Telehealth Ostsachsen Herzpatienten mit Tablet: Telemedizin-Projekt für bessere Versorgung auf dem Land

Patienten, die sich mit der Krankenschwester per Videotelefonie unterhalten: Das ist dank einer neuen IT-Plattform keine Zukunftsmusik mehr. Zunächst profitieren davon Ärzte und Patienten in Ostsachsen - bei Erfolg soll das Projekt ausgeweitet werden.

Mithilfe des Tablet-Computers können Herzpatienten ihre Gesundheitswerte an das Dresdner Herzzentrum schicken.

Quelle: dpa

Leipzig. Nach zweijähriger Testzeit ist Deutschlands bisher größtes Telemedizin-Projekt „CCS Telehealth Ostsachsen“ in Dresden in Betrieb gegangen. Die IT-Plattform soll künftig Kliniken, Ärzte und Patienten der Region vernetzen, um eine bessere und schnellere medizinische Versorgung der Bevölkerung zu sichern.

„Ob in Ballungszentren oder auf dem Land, alle sollen die gleichen medizinischen Leistungen bekommen“, sagte Gesundheitsministerin Barbara Klepsch (CDU) am Mittwoch in Dresden. An der Umsetzung beteiligen sich unter anderem das Herzzentrum Dresden, das Dresdner Universitätsklinikum und das Klinikum Oberlausitzer Bergland in Zittau. Das Projekt wurde von der EU und dem Freistaat mit knapp zehn Millionen Euro gefördert.

So können unter anderem Herzpatienten mit speziell ausgerüsteten Tablets per Videotelefonie Kontakt zu Krankenschwestern - sogenannten Telenurses - aufnehmen. Gemeinsam wird über die Medikation beraten und der aktuelle Gesundheitszustand ausgewertet. „Der tägliche Kontakt gibt mir ein Sicherheitsgefühl“, sagte einer der Telemedizin-Patienten am Herzzentrum. Zwei „Telenurses“ sind derzeit am Herzzentrum im Einsatz, den Angaben zufolge kann jede 150 bis 200 Patienten betreuen. 15 Tablets sind bereits im Einsatz, bis zum Jahresende sollen es rund 50 sein.

Mit dem Projekt soll zudem die Zusammenarbeit verschiedener Kliniken erleichtert werden, etwa bei der Diagnose von krankhaftem Gewebe. Bilder von Gewebeproben könnten ausgetauscht und in Videokonferenzen von Experten begutachtet werden, hieß es.

Auf diesem Weg können sich auch niedergelassene Ärzte auf dem Land den Rat von Spezialisten holen. Für den Aufbau von „CCS Telehealth Ostsachsen“ wurden nicht nur Tablets angeschafft, sondern auch telemedizinische Arbeitsplätze eingerichtet, Personal geschult und eine zentrale Datenbank installiert. Bei Erfolg soll das Projekt laut Gesundheitsministerin Klepsch auch auf andere Regionen in Sachsen ausgeweitet werden.

(LVZ)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr