Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hetzjagd durch Heidenau: Polizei setzt Reizgas und Schlagstöcke ein

Erneute Ausschreitungen Hetzjagd durch Heidenau: Polizei setzt Reizgas und Schlagstöcke ein

Den dritten Abend in Folge hat es in Heidenau Ausschreitungen gegeben. Die Polizei richtete eine Sicherheitszone um die Asylunterkunft ein. Am Abend gingen Antifa-Anhänger und rechte Demonstranten aufeinander los.

Die Polizei ging mit Reizgas und Schlagstöcken gegen die Randalierer in der Stadt vor.

Quelle: dpa

Leipzig/Heidenau. Leipzig/Heidenau. Den dritten Abend in Folge hat es in Heidenau Ausschreitungen gegeben. Nach zwei Nächten, die von Randalen geprägt waren, richtete die Polizei am Abend eine Sicherheitszone um die Asylbewerberunterkunft ein. In diesem Bereich – einem Umkreis von etwa einem Kilometer – können die Beamten anlasslos Personen kontrollieren und Platzverweise leichter erteilen. Etwa 250 Polizisten waren vor Ort. Zwei Wasserwerfer wurden aufgefahren.

Während den ganzen Abend bis in die Nacht hinein kleinere Gruppen aus dem rechten Spektrum durch Heidenau zogen, versammelten sich nahe der Notunterkunft zunächst etwa 50 Gegendemonstranten, die gegen Rassismus auf die Straße gingen. Die Polizei ließ sie gewähren. „Mit den Linken hatten wir in den letzten Tagen keine Probleme“, erklärte Polizeisprecher Marko Laske am frühen Abend. Da sei alles friedlich geblieben. In der Stadt waren vereinzelt Böllerwürfe zu hören.

Den dritten Abend in Folge kam es am Sonntag in Heidenau zu massiven Ausschreitungen. Die Polizei ging mit Härte gegen die Randalierer vor. (Bilder: Arno Burgi/dpa)

Zur Bildergalerie

Gegen 22 Uhr stieß eine Gruppe von 200 bis 300 Personen aus dem Antifa-Spektrum zu dieser ersten Demonstration. Diese war vom Bahnhof gekommen. Auf dem Weg zur Demonstration gab es einen ersten Zusammenstoß mit etwa 30 Rechten. Gegen 22.30 Uhr eskalierte die Lage, als eine Gruppe von zunächst etwa 100 Personen die S 172 in Richtung Sportforum hinablief. In der Folge kam es zu mehren Zusammenstößen mit kleineren Gruppen von Rechten, die in Seitenstraßen standen. Augenzeugen berichten von wilden Schlägereien.

Die Polizei ging gegen die Randalierer mit großer Härte vor. Reizgas, Räumschilde und Schlagstöcke kamen zum Einsatz. Auch Unbeteiligte – so zum Beispiel ein Kamerateam – wurden durch Beamte abgedrängt. Es gab Verletzte. Gegen 23 Uhr hatten die Sicherheitskräfte die Lage unter Kontrolle. Die Gruppe aus dem Antifa-Spektrum wurde am Bahnhof in Züge Richtung Dresden gesetzt.

Unterdessen harrten 40 bis 50 friedliche Demonstranten vor der Asylunterkunft weiter aus. Rechte Protestierer bewegten sich am späten Abend in Kleingruppen durch die Stadt, so Beobachter vor Ort.

sl/joka/ H.H.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fest für Flüchtlinge
Cem Özdemir will sich über das Versammlungsverbot hinwegsetzen.

Es sollte ein Fest für die Flüchtlinge in Heidenau werden. Nach den rechten Krawallen vor einer Woche ein Kontrastprogramm. Doch nun gilt ein striktes Versammlungsverbot - für alle.

mehr
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr