Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hintergrund: Stickstoffwerke Piesteritz und Ammoniak

Hintergrund: Stickstoffwerke Piesteritz und Ammoniak

Am Standort der Stickstoffwerke in Piesteritz vor den Toren der Stadt Wittenberg werden seit 1915 Chemikalien hergestellt, zu DDR-Zeiten gehörte es zum Kombinat Agrochemie.

Voriger Artikel
Sachsens Grüne wollen Überhangmandate im Landtag vermeiden
Nächster Artikel
Sachsen will sich für automatisches Sorgerecht lediger Väter einsetzen

Drei Männern sind bei einem Arbeitsunfall auf dem Fabrikgelände der Stickstoffwerke Piesteritz in Wittenberg ums Leben gekommen.

Quelle: dpa

Wittenberg. Ammoniak wird seit Jahrzehnten in Piesteritz produziert. Die Chemikalie kann schon bei geringem Kontakt mit den Schleimhäuten Hustenanfälle und Tränenfluss erzeugen, beim Einatmen kann das Gas sogar tödlich sein. Als Grundstoff wird Ammoniak in vielen Bereichen der weiterverarbeitenden Industrie eingesetzt. Dazu zählen die Produktion von Harnstoff als Düngemittel und die Herstellung von Salpetersäure. Bekannt wurde Ammoniak auch als Kältemittel für Kühlschränke.

Die SKW Stickstoffwerke Piesteritz GmbH wurden 1993 gegründet. Das Unternehmen gehört seit 2004 dem tschechischen Unternehmen Agrofert. Es hat rund 800 Mitarbeiter und ist nach eigenen Angaben der größte Harnstoff- und Ammoniakproduzent in Deutschland. Der Standort Piesteritz wurde nach 1990 nach Angaben der Firma umfangreich modernisiert und mit neuen Anlagen ausgestattet. Rund 400 Millionen Euro an Investitionen wurden für 2012 veranschlagt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr