Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Im NSU-Prozess ist Ende der Beweisaufnahme in Sicht

Neonazistische Terrorgruppe Im NSU-Prozess ist Ende der Beweisaufnahme in Sicht

Nach dreieinhalb Jahren NSU-Prozess drückt das Gericht aufs Tempo. Noch im Dezember soll der psychiatrische Sachverständige sein Gutachten liefern - meist der Schlusspunkt der Beweisaufnahme. Bis dahin soll Beate Zschäpe auch Fragen zum Fall Peggy beantworten.

Die Anwälte der Angeklagten Zschäpe, Anja Sturm (l-r), Wolfgang Heer und Wolfgang Stahl sitzen im Gerichtssaal in München (Bayern) an ihrem Platz, während die Angeklagte Beate Zschäpe neben ihrem vierten Anwalt Mathias Grasel (r) sitzt. Auf der Bank hinten Mitte 1. Reihe 2.v.l. der Angeklagte Andre E., schräg dahinter der Angeklagte Holger G.

Quelle: dpa

München. Im NSU-Prozess rückt das Urteil gegen die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe und vier Mitangeklagte näher. Der Vorsitzende Richter Manfred Götzl forderte die Prozessbeteiligten am Donnerstag im Oberlandesgericht München auf, „möglichst zügig und schnell“ noch ausstehende Anträge zu stellen. Damit sei das „Ende der Beweisaufnahme in Sicht“, sagte Rechtsanwalt Max Behnke, einer der Nebenklage-Anwälte.

Zschäpe ist für zehn überwiegend rassistisch motivierte Morde angeklagt, die ihre beiden Komplizen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt verübt haben sollen.

Richter Götzl kündigte außerdem an, der psychiatrische Sachverständige solle am 20. und 21. Dezember sein Gutachten über Zschäpe erstatten. Das psychiatrische Gutachten steht üblicherweise am Ende der Beweisaufnahme. In einer Vorabfassung hatte der Sachverständige Zschäpes Schuldfähigkeit festgestellt.

Einer von Zschäpes Pflichtverteidigern, Wolfgang Heer, verlangte einen späteren Termin für das Gutachten des Psychiaters, um „externe fachkundige Unterstützung“ für eine Gegenmeinung zu organisieren. Die Verteidiger des mitangeklagten mutmaßlichen Terrorhelfers Ralf Wohlleben kündigten darüber hinaus an, sie würden in den nächsten Tagen noch weitere Beweisanträge stellen.

Götzl sagte weiter, dass Zschäpe am Donnerstag kommender Woche seine Fragen zum verschwundenen Mädchen Peggy beantworten wolle. Das habe er mit ihrem Verteidiger Mathias Grasel vereinbart. Der Anwalt hatte schon gesagt, dass Zschäpe nicht persönlich sprechen, sondern ein Anwalt ihre Antworten verlesen werde.

Peggy war im Mai 2001 im oberfränkischen Lichtenberg verschwunden. Erst 15 Jahren später waren sterbliche Überreste des Mädchens in einem Waldstück in Thüringen gefunden worden. An einem Fundstück von dort fanden die Ermittler DNA des mutmaßlichen NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt. Ungeklärt ist allerdings, ob diese Spur unmittelbar von Böhnhardt stammt oder Folge einer Verunreinigung ist.

Wohlleben, mutmaßlicher Waffenbeschaffer des „Nationalsozialistischen Untergrunds“, beantragte am Donnerstag seine Freilassung aus der Untersuchungshaft. Er ist neben Zschäpe der einzige Angeklagte im NSU-Prozess, der inhaftiert ist. Seine Anwälte machten geltend, Wohlleben verfüge über stabile soziale Bindungen und habe ein Angebot für eine Arbeitsstelle. Der NSU-Prozess läuft seit dem 6. Mai 2013.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr