Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Initiative überreicht Unterschriften für Länderfusion in Mitteldeutschland

Leipzig soll in Nachbarkreisen aufgehen Initiative überreicht Unterschriften für Länderfusion in Mitteldeutschland

Sie wollen ein neues Bundesland und die Landesgrenzen von Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen komplett neu ziehen. Ein kleiner erster Schritt ist gelungen. Am Mittwoch wurden in Leipzig 10.000 Unterschriften übergeben.

Unterschriftensammlung (Symbolbild)

Quelle: dpa

Berlin/Halle/Leipzig. Ihr Ziel ist die Länderfusion: Eine Initiative um den SPD-Landtagsabgeordneten Bernward Rothe (56) aus Sachsen-Anhalt hat beim Bundesinnenministerium in Berlin die Zulassung eines Volksbegehrens beantragt. Dafür überreichten der Rechtsanwalt aus Halle und Mitstreiter Roland Mey (73) aus Leipzig zwölf Akten mit rund 10.000 Unterschriften. „Wir gehen davon aus, dass auch nach Abzug der nicht gültigen Unterschriften die dafür erforderliche Mindestzahl von 7000 erreicht ist“, sagte Rothe der Deutschen Presse-Agentur. Minimalziel ist eine Fusion des Wirtschaftsraums Halle-Leipzig mit den angrenzenden Landkreisen Leipzig, Nordsachsen und Saalekreis.

Das Bundesinnenministerium prüft nun, ob die Voraussetzungen für ein Volksbegehren gegeben sind. Dafür habe es drei Monate Zeit, sagte ein Sprecher. Entscheidend sei dabei vor allem, ob es sich bei der betroffenen Region um einen „zusammenhängenden Siedlungsbereich“ handele. Um dies zu beurteilen, würden das Bundesverkehrs- und Bundeswirtschaftsministerium um Stellungnahme gebeten, ebenso das Bundesamt für Statistik. Zudem müssten sich die betroffenen Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu den Plänen äußern.

Wird das Volksbegehren zugelassen, müssen innerhalb von zwei Wochen zehn Prozent der Wahlberechtigten das Anliegen unterschreiben. Das entspreche etwa 100.000 Menschen bei etwa 1,3 Millionen Einwohnern im Einzugsraum, erklärte Initiator Rothe. Dies sei nicht leicht. Der Landtagsabgeordnete zeigte sich dennoch optimistisch: „Den Menschen in der Region traue ich zu, auch diese Hürde zu nehmen“, meinte er. Die Unterschriftensammlung hatte nach der Bundestagswahl im September 2013 begonnen.

(mit dpa)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr