Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Integration von Ausländern: Innenminister Huber fordert Verträge mit Zielvereinbarungen

Integration von Ausländern: Innenminister Huber fordert Verträge mit Zielvereinbarungen

Mit Integrationsverträgen für Flüchtlinge will Thüringens Innenminister Peter Huber (CDU) die Eingliederung von Ausländern in seinem Bundesland verbessern. „Wir wollen darin Zielvereinbarungen wie Schul- und Berufsausbildung festschreiben“, sagte Huber.

Voriger Artikel
Raubüberfall auf Lebensmitteldiscounter in Krostitz
Nächster Artikel
Brandanschlag auf Polizeidirektion Jena

Mit Integrationsverträgen für Flüchtlinge will Thüringens Innenminister Peter Huber (CDU) die Eingliederung von Ausländern in seinem Bundesland verbessern.

Erfurt. Angesichts des Bevölkerungsrückganges müsse Deutschland auf eine qualifizierte Zuwanderung setzen. „Für die Ausländer muss klar werden, dass sie in Deutschland ihr Glück finden, dass sie hier ihren Lebensentwurf verwirklichen können.“   

Der Integrationsvertrag könnte bereits mit der Stellung des Asylantrags unterzeichnet werden. Damit würden sich die Flüchtlinge verpflichten, Bildungsangebote wahrzunehmen und damit auch den Willen bekunden, sich zu integrieren. „Natürlich muss auch die strafrechtliche Seite beachtet werden, dass etwa bei Vorstrafen mit Konsequenzen zu rechnen ist“, sagte Huber. Dieses „Geschäft auf Gegenseitigkeit“ werde sich mittelfristig auszahlen. „Es wird sich herumsprechen, dass jeder, der tüchtig ist, in Deutschland seinen Weg findet.“

Für die Koordinierung der Arbeit plant der Minister die Einberufung eines Integrationsbeirates. Darin sollen neben Flüchtlingsorganisationen auch Vertreter der Kirchen und Kommunen sitzen. „Der Beirat soll ausloten, welche Möglichkeiten das Land in der Migrationspolitik hat jenseits der Bundesgesetzgebung.“

Als größtes Hindernis für die Zuwanderung von Leistungsträgern nannte der frühere Staatsrechtsprofessor die Mentalität der Deutschen. „Wir neigen zum Quengeln und Dramatisieren. Das hat zwar große Philosophen hervorgebracht, aber die pragmatische Tatkraft fehlt.“ Die Deutschen glaubten nicht an sich selbst und strahlten deshalb auch keine Attraktivität für andere aus. „Gerade im Moment habe ich wieder den Eindruck, dass Blei über dem Land liegt.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr