Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Investor aus NRW bietet 130.000 Euro für Rittergut in Sahlis

Zwangsversteigerung Investor aus NRW bietet 130.000 Euro für Rittergut in Sahlis

Bei einer Zwangsversteigerung am Leipziger Amtsgericht hat am Mittwoch ein unbekannter Investor aus Nordrhein-Westfalen für das Rittergut Sahlis, das früher dem Neonazi Karl-Heinz Hoffmann gehörte, 130.000 Euro geboten. Ob der Geldgeber auch den Zuschlag erhält, entscheidet sich am Montag.

Das Rittergut, in dem früher Neonazi Karl-Heinz Hoffmann lebte, wurde am Mittwoch zwangsversteigert. (Archivfoto)

Quelle: dpa

Leipzig/Kohren-Sahlis. Das Rittergut Sahlis im Landkreis Leipzig soll für 130.000 Euro an einen unbekannten Investor aus Nordrhein-Westfalen gehen. Bei einer Zwangsversteigerung am Mittwoch am Leipziger Amtsgericht wurde der Käufer von dem 42-jährigen Juristen Christian Stockmann von der Echomedia Verwaltungs GmbH aus Greven vertreten. Ob der Geldgeber tatsächlich den Zuschlag bekommt, wird erst am kommenden Montag entschieden. Bis dahin soll noch geprüft werden, ob er solvent ist.

Auf dem 60.000 Quadratmeter großen Areal sollten künftig Events und Seminare stattfinden, sagte Stockmann. Der Investor, der vorerst anonym bleiben wolle, habe viel Erfahrung mit der Sanierung von großen Objekten. Er sei bereits mehrfach in Leipzig und anderen Teilen Sachsens in Erscheinung getreten und wolle sein Konzept nach der Kaufabwicklung und Gesprächen mit der Gemeinde in den kommenden Wochen vorstellen.

Der Abwasserzweckverband Whyratal hatte die Zwangsversteigerung beantragt. Der frühere Besitzer und Neonazi Karl-Heinz Hoffmann schuldete dem Verband mehr als 100.000 Euro. Eine erste Zwangsversteigerung im vergangenen Jahr war gescheitert. Erst hatte eine Vertreterin des vermeintlichen Käufers aus Oberhausen angekündigt, im Rittergut ein „Konzentrationslager“ errichten zu wollen, dann wurde die gebotene Summe von 160.000 Euro für das 60.000 Quadratmeter große Areal mit Park und mehreren Bauwerken, darunter ein kleines Schloss, nicht fristgerecht überwiesen.

Der mehrfach vorbestrafte Hoffmann war in Kohren-Sahlis selten in Erscheinung getreten. Für Schlagzeilen hatte er in Sachsen dadurch gesorgt, weil er für die Sanierung des Gutes zwischen 2005 und 2010 staatliche Fördermittel von rund 130.000 Euro erhalten hatte.

Karl-Heinz Hoffmann, Gründer der gleichnamigen und mittlerweile verbotenen Wehrsportgruppe, gilt seit Jahrzehnten als einer der bekanntesten Köpfe der Neonazi-Szene.

Von Winfried Mahr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr