Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Jeder vierte Thüringer hat weniger als 8,50 Euro die Stunde verdient

Jeder vierte Thüringer hat weniger als 8,50 Euro die Stunde verdient

Viele Thüringer gehen mit einer schmalen Lohntüte nach Hause. Ein Viertel der Beschäftigten in der Industrie und im Dienstleistungsbereich hat 2010 einen Stundenlohn von unter 8,50 Euro pro Stunde erhalten, teilte das Statistische Landesamt am Donnerstag in Erfurt mit.

Voriger Artikel
Landkreis legt Berufung gegen Urteil zur „Extremismusklausel“ in Sachsen ein
Nächster Artikel
Oppositionspolitiker fordern: Tillich soll Aktenvernichtungen verbieten

iele Thüringer gehen mit einer schmalen Lohntüte nach Hause.

Quelle: dpa

Erfurt. 8,50 Euro werden von Gewerkschaften als Mindestlohn diskutiert. Der Anteil der Geringverdiener war mit 24 Prozent in Thüringen höher als im Schnitt der neuen Länder mit 22 Prozent. Bundesweit verdienten 11 Prozent der Beschäftigten weniger als 8,50 Euro. Während in Westdeutschland Minijobber die größte Gruppe bildeten, waren es in Ostdeutschland Vollzeitbeschäftigte.

In Thüringen hatte 2010 mehr als jeder zweite Vollzeitbeschäftigte (60 Prozent) einen Stundenverdienst unter 8,50 Euro. Betroffen waren mit 58 Prozent vor allem Frauen. Von den Geringverdienern konnte das Gros (74 Prozent) eine abgeschlossene Berufsausbildung vorweisen.

Vergleichsweise wenig verdient wurde nach den Angaben des Landesamtes in der Zeitarbeit, im Handel, in Kfz-Werkstätten, der Lagerwirtschaft, dem Gastgewerbe und bei Sozialdiensten. Allerdings arbeiteten viele Beschäftigte mit einem Stundenlohn unter 8,50 Euro als Hilfskräfte (Anteil 28 Prozent) sowie als Verkäufer oder in Dienstleistungsberufen (23 Prozent). Für die Angaben seien in Thüringen etwa 1300 Betriebe mit mindestens zehn Beschäftigten befragt worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr