Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Jenaer Ausstellung stellt Thüringer Dialekte vor

Jenaer Ausstellung stellt Thüringer Dialekte vor

An manch einem Thüringer Dialekt scheitert sogar eine Sprachwissenschaftlerin: Als Bettina Bock Südthüringer in Henneberg (Kreis Schmalkalden-Meiningen) für ihr Forschungsprojekt befragte, verstand sie zunächst kein Wort.

Voriger Artikel
Kommunen stehen mit 2,4 Milliarden in der Kreide
Nächster Artikel
Razzia bei Pfarrer - Generalstaatsanwalt weist Kritik zurück
Quelle: dpa

Jena. Die Dozentin für Indogermanistik an der Jenaer Universität hat zusammen mit drei Studentinnen die Verbreitung Thüringer Mundarten untersucht. Die Ergebnisse ihrer Arbeit präsentiert die Ausstellung „Von a Brotwörschtla bis Zwetsche“ in Jena, die ab Freitag zu besichtigen ist. Bis zum 9. Oktober können die Besucher in der Galerie Stadtspeicher einen Streifzug durch die Dialekte und die Geschichte der Schrift unternehmen.

„Der Thüringer Wald bildet eine Grenze zwischen den Mundarten“, erklärt die Wissenschaftlerin. Nördlich des Mittelgebirges sprechen die Menschen Obersächsisch, südlich davon liegen die fränkischen Dialektgebiete. Sogar auf Niederdeutsch stieß Bock: „Thüringen ist nicht nur das grüne, sondern auch das dialektale Herz Deutschlands.“ Die Schau zeigt auf 21 Tafeln, welche deutschen Dialekte sich in die thüringischen Mundarten gemischt haben. Besucher der Jenaer Ausstellung können an einer Audio-Station selbst überprüfen, wie viel sie beispielsweise von hennebergischen oder itzgründischen Wendungen verstehen.

So gibt es etwa für die allseits beliebte Thüringer Bratwurst besonders viele Bezeichnungen. Im Süden des Freistaates ist es eine „Broätwüärscht“, im Jenaer Raum schlicht eine Roster und in Nordhausen ein „Anläufchen“. Woher dieser Name kommt, haben auch die Ausstellungsmacherinnen noch nicht ergründet, wie die Studentin Cassandra Freiberg freimütig bekennt. „„Anläufchen“ für Bratwurst ist für mich echt der Knüller“, sagt die 22-Jährige gebürtige Sächsin.

Die Ausstellung widmet sich gleichfalls der Entstehung und Entwicklung der Schrift von der Antike bis zur Gegenwart. „Die Griechen lernten die Schrift von den Phöniziern und diese wiederum von den Ägyptern“, erzählt die Sprachforscherin Bock. Trotzdem sei es heute nahezu unmöglich, antike Inschriften zu lesen. „Im Laufe der Jahrhunderte drehten sich beispielsweise Buchstaben oder wurden anderen Lauten zugeordnet“, weiß Bock. In der Jenaer Schau können Besucher selbst fremde Schriften erproben.

Stefan Hantzschmann, dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr