Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Junge Leute und Rentner in Sachsen besonders von Armut bedroht

Junge Leute und Rentner in Sachsen besonders von Armut bedroht

Bei jungen Menschen und Rentnern in Sachsen ist das Armutsrisiko besonders hoch. In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Lage im Freistaat noch verschärft. Aus Sicht der Linken sei auch die Billig-Lohn-Politik der CDU-Landesregierung schuld an der Misere.

Viele Menschen in Sachsen sind von Armut bedroht - und es werden immer mehr.

Quelle: dpa

Leipzig/Dresden. Bei jungen Menschen und Rentnern in Sachsen ist das Armutsrisiko besonders hoch. In der Altersgruppe der 18- bis 25-Jährigen lag die sogenannte Armutsgefährdungsquote im Jahr 2015 schon bei 39,8 Prozent, teilte die Zwickauer Linke-Politikerin Sabine Zimmermann mit. Zehn Jahre zuvor waren es noch 30,2 Prozent. Bundesweit beträgt der Wert 25,5 Prozent. Bei Menschen ab 65 stieg die Quote von 7,2 Prozent (2005) auf 12,2 Prozent im Vorjahr.

Von Armut bedroht ist derjenige, der weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens im Bundesdurchschnitt zur Verfügung hat. Für einen Singlehaushalt waren das 2015 genau 942 Euro; für eine vierköpfige Familie mit zwei Kindern unter 14 Jahren 1978 Euro im Monat. Die Armutsgefährdungsquote beschreibt den Anteil Betroffener, die unterhalb dieser Einkommen liegen.

Erwerbslose und Rentner in Sachsen abgehängt

Bei Erwerbslosen fallen im Freistaat 71,2 Prozent in diese Kategorie (bundesweit: 59 Prozent). Vor zehn Jahren hatte dieser Anteil in Sachsen noch bei 57,1 Prozent gelegen. Zimmermann wirbt deshalb dafür, gerade für Langzeitarbeitslose Perspektiven zu schaffen - über öffentlich geförderte Beschäftigung. Zudem verlangt Die Linke eine Erhöhung des Mindestlohnes auf 12 Euro pro Stunde.

Den Ruhestand und das Alter ohne Existenzängste genießen zu können, müsse für Senioren eine Selbstverständlichkeit sein, auch in Sachsen, betonte Zimmermann. Um das zu erreichen, müsse unter anderem das Rentenniveau wieder auf mindestens 53 Prozent angehoben werden. Derzeit liegt es bei rund 48 Prozent. Das Niveau beschreibt das Verhältnis der Renten zu den Löhnen. Und auch die Rente erst mit 67 Jahren gehört für die Linken abgeschafft. Sie pochen auf eine «Solidarischen Mindestrente» von 1050 Euro netto pro Monat.

Zu niedrige Löhne: Sachsen gehört zu den Ländern mit erhöhtem Armutsrisiko

Laut Statistik gehört Sachsen zu den Bundesländern mit einem erhöhten Armutsrisiko. Etwa jeder fünfte Einwohner (18,6 Prozent) ist betroffen. Für Zimmermann spiegelt sich darin das niedrige Wohlstandsniveau im Freistaat wider. Es sei völlig kontraproduktiv gewesen, dass Sachsen viele Jahre mit niedrigen Löhnen geworben habe, sagte die Politikerin. Die Landesregierung müsse diese Entwicklung korrigieren und sich für eine gute und existenzsichernde Arbeit in Sachsen einsetzen - auch um der Altersarmut entgegen zu wirken.»

Zimmermann wertete für ihre Analyse die Sozialberichterstattung des Bundes und der Länder für das Jahr 2015 aus. Die Armutsgefährdungsquote in Deutschland lag bei 15,7 Prozent. Bremen schneidet am schlechtesten ab. Dort war fast jeder Vierte (24,8) von Armut bedroht. Es folgen Berlin (22,4), Mecklenburg-Vorpommern (21,7), Sachsen-Anhalt (20,1) und Thüringen (18,). Sachsen rangiert auf dem sechsten Platz.

Jörg Schurig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr