Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kaum Hoffnung auf Eiswein dieses Jahr im sächsischen Elbtal

Winter zu mild Kaum Hoffnung auf Eiswein dieses Jahr im sächsischen Elbtal

Aromatisch, süß und rar: Bei Eiswein braucht es für den letzten Schliff viel Frost. Wegen des milden Wetters in diesem Winter haben viele Winzer erst gar keinen Eiswein geplant.

Im Elbtal haben viele Winzer dieses Jahr keinen Eiswein geplant. Es ist einfach zu mild.

Quelle: dpa

Proschwitz/Radebeul. Auch 2016 ist wohl kein Eiswein-Jahr im sächsischen Elbtal. Die Minusgrade der vergangenen Nächte reichten für eine Lese noch nicht aus, wie der Vorstandsvorsitzende des Weinbauverbandes Sachsen, Christoph Reiner, erklärte. Es brauche mehr Frost. „Eiswein muss mit minus sieben Grad aus der Presse laufen, am Lesetag sollte es also viel kälter sein“, sagte der Qualitätsmanager des Weinguts Schloss Proschwitz (Landkreis Meißen). Dort hängen noch auf 0,8 Hektar Rebfläche Trauben der Sorte Roter Traminer dafür am Stock. „Wir sind meines Wissens nach die Einzigen.“

Selbst das Staatsweingut Schloss Wackerbarth in Radebeul (Landkreis Meißen) hat keinen Eiswein geplant - das vierte Jahr in Folge. Die Wetterprognosen seien zu ungünstig gewesen für die nötigen Bedingungen, sagte ein Sprecher. Der letzte Eiswein war dort 2012 gelesen worden, wie in Proschwitz. Dort war es damals etwa minus zwölf Grad frostig. „Wenn es keinen deutlichen Kälteeinbruch mehr bis Ende Januar gibt, dann müssen wir eine Auslese ernten“, sagte Reiner, der die Hoffnung aber noch nicht ganz aufgegeben hat. Für den 18. Januar seien minus elf Grad angekündigt. „Wir könnten Glück haben.“

Für Eiswein werden Trauben von allerbester Qualität in gefrorenem Zustand gekeltert, die im Herbst hängen gelassen wurden. Da sie durch den Frost Flüssigkeit verlieren, gewinnen die Winzer einen sehr konzentrierten Saft mit hohem Zuckergehalt und intensiven Aromen. Eiswein-geeignet sind vor allem die später reif werdenden Sorten wie Riesling, Traminer und Weißburgunder.

In Proschwitz wird noch abgewartet. „Bleibt der Frost aus und es regnet, müssen die Beeren vom Rebstock“, sagte Reiner. „Dann machen wir daraus einen restsüßen Dessertwein.“

Von LVZ

Proschwitz/Radebeul 51.1115648 13.6493707
Proschwitz/Radebeul
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr