Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kellerei Rotkäppchen-Mumm in Sektlaune

Kellerei Rotkäppchen-Mumm in Sektlaune

Bei Rotkäppchen-Mumm knallen die Korken. Der Primus auf dem deutschen Sektmarkt hat im Krisenjahr 2009 weiter zugelegt und die Konkurrenz auf Abstand gehalten. Das Unternehmen baute seinen Marktanteil bei Sekt um 3,2 Prozentpunkte auf 46,5 Prozent aus.

Voriger Artikel
Leuna: Explosion in Raffinerie Total aufgeklärt
Nächster Artikel
Im Lehrer-Streit deutet CDU Kompromiss an - Finanzressort bleibt hart

Leipzig. „Das Geschäftsjahr stimmt uns mehr als zufrieden“, sagte Unternehmenschef Gunter Heise am Dienstag. Wie sich das laufende Jahr entwickeln werde, sei aber noch nicht absehbar. Bisher laufe es verhalten.

Das Unternehmen verkaufte im vergangenen Jahr 211,9 Millionen Flaschen Sekt, Spirituosen und Wein, 6,6 Prozent mehr als 2008. Den größten Anteil hatte erneut der Sekt mit 157,1 Millionen Flaschen. Davon fährt die Marke Rotkäppchen mit 104,1 Millionen Flaschen den Löwenanteil ein. In Deutschland wurden 2009 insgesamt rund 424 Millionen Flaschen Sekt verkauft. Der Pro-Kopf-Verbrauch lag bei durchschnittlich 3,9 Liter.

Dazu kamen 8,7 Millionen Flaschen Wein. Diese Sparte will das Unternehmen weiter stärken: Im Herbst 2009 übernahm der Sekthersteller die renommierte Marke Blanchet. 46,1 Millionen verkaufte Flaschen Spirituosen bedeuten einen Rückgang um 11,2 Prozent. Das sei erwartet und einkalkuliert worden, sagte Heise. Das Unternehmen hatte für einige Schnapssorten die Preise erhöht. Der Gesamtumsatz kletterte um 5 Prozent auf 778 Millionen Euro. Zum Gewinn machte das Unternehmen keine Angaben.

Hauptgesellschafter bei Rotkäppchen-Mumm ist der Getränkespezialist Harald Eckes mit zwei Töchtern. Die Familie hat 58 Prozent. Die übrigen Anteile halten Mitglieder des Managements. Die Sektkellerei Rotkäppchen hatte sich mit der Übernahmen der Marken Mumm, Jules-Mumm, MM Extra und dem Premium-Sekt Geldermann an die Spitze des Marktes katapultiert. Die Gruppe hat 529 Mitarbeiter.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr