Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kipping zu Fremdenhass: Schuld nicht der DDR in die Schuhe schieben

Rechtsextremismus Kipping zu Fremdenhass: Schuld nicht der DDR in die Schuhe schieben

Linke-Chefin Katja Kipping hat davor gewarnt, Rassismus und Rechtsextremismus als vorwiegend ostdeutsche Phänomene anzusehen. „Das ist am Ende doch wieder ein Versuch, das alleine irgendwie der DDR in die Schuhe zu schieben“, sagte die Dresdnerin am Montag vor Journalisten in Berlin.

Katja Kipping (Archivbild)

Quelle: Oliver Berg/dpa

Berlin. Linke-Chefin Katja Kipping hat davor gewarnt, Rassismus und Rechtsextremismus als vorwiegend ostdeutsche Phänomene anzusehen. „Das ist am Ende doch wieder ein Versuch, das alleine irgendwie der DDR in die Schuhe zu schieben“, sagte die Dresdnerin am Montag vor Journalisten in Berlin.

Bei der Analyse des Problems sollten stattdessen Faktoren wie Armut, Erwerbslosigkeit oder Abstiegsangst berücksichtigt werden. „Dummheit und Rassismus haben keine feste Adresse, aber natürlich Gründe“, sagte Kipping. Zu diesen Gründen gehöre, dass die CDU-geführte Regierung in Sachsen jahrzehntelang die sich abzeichnende Braune Gefahr verharmlost habe. Am Wochenende hatten bereits Ministerpräsidenten aus dem Osten davor gewarnt, Fremdenhass als alleiniges Problem der neuen Länder abzutun.

Laut Kriminalstatistik wurden im vergangenen Jahr fast 40 Prozent der rechten Gewalttaten im Osten registriert, und das bei einem Bevölkerungsanteil von weniger als 20 Prozent. Die Aussagekraft der Statistiken ist allerdings umstritten. Kritiker beklagen, viele rechtsextreme Straftaten tauchten dort gar nicht auf, weil die Polizei den eigentlichen Hintergrund nicht richtig erfasse.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr