Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kluft im Einzelhandel - vor Beginn der ersten Tarifverhandlung droht Verdi mit Streiks

Kluft im Einzelhandel - vor Beginn der ersten Tarifverhandlung droht Verdi mit Streiks

Die Arbeitnehmer im Einzelhandel sind verärgert. Vor Beginn der ersten Tarifverhandlung hat die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi Streiks angekündigt, sollte der Einzelhandelsverband die Kündigung des Manteltarifvertrages nicht zurücknehmen.

Voriger Artikel
Halles neuer Oberbürgermeister in Bedrängnis - Spitzenbeamte ziehen vor Gericht
Nächster Artikel
Landgericht Dresden erklärt Funkzellenabfrage vom 19. Februar 2011 für rechtswidrig

Volle Kassen bei den Händlern, wenig Lohn für die Arbeitnehmer.

Quelle: dpa

Die Wut der Beschäftigten bescherte der Gewerkschaft zudem einen Mitgliederzuwachs. Der Einzelhandelsverband kritisierte die Streik-Ankündigungen von Verdi als unverhältnismäßig.

"Ein Streik ist das letzte Mittel", sagte der Geschäftsführer des Einzelhandelsverbandes HDE, Heribert Jöris, der LVZ. Anfang des Jahres hatten die Arbeitgeber alle Tarifverträge für den Einzelhandel gekündigt. Dazu zählen die Manteltarifverträge, die unter anderem die Arbeitszeiten, Weihnachts- und Urlaubsgeld sowie den Urlaub regeln. Jöris betonte auf der gestrigen Tarifkonferenz, dass dieser Schritt lediglich dazu diene, den Manteltarifvertrag zu modernisieren. "Die Arbeitszeitregelungen sollen flexibler und kundenorientierter werden", erklärte der HDE-Geschäftsführer.

Die bundesweit drei Millionen Arbeitnehmer im Einzelhandel befürchten hingegen massive Verschlechterungen der Löhne und Arbeitsbedingungen. Eintritte in die Gewerkschaft seien in der letzten Zeit gestiegen. Verdi-Sprecherin Christiane Scheller sprach von einer "fünfstelligen Zahl".

In den am 8. Mai beginnenden Tarifverhandlungen fordert die Gewerkschaft 6,5 Prozent mehr Lohn bei einer Laufzeit von 12 Monaten sowie die Wiederinkraftsetzung des Manteltarifvertrages. Zudem kämpft die Gewerkschaft für eine deutliche Gehaltserhöhung in den unteren Lohngruppen: "Wir fordern einen Euro pro Stunde mehr", erklärte der Verhandlungsführer für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, Jörg Lauenroth-Mago. Der Einzelhandelsverband schlägt hingegen stärkere Unterschiede zwischen der Bezahlung von hochwertigen und einfachen Tätigkeiten vor.

Verdi-Bundesvorstandsmitglied Stefanie Nutzenberger sprach von einer "enormen Wut der Beschäftigten im Einzelhandel". 8,50 Euro pro Stunde dürften nicht unterschritten werden. Zudem kritisierte Verdi die oftmals prekären Beschäftigungsverhältnisse, beispielsweise durch Leiharbeit. Da die Kluft zwischen den Verhandlungsparteien groß zu sein scheint, droht Verdi schon vor Beginn der Tarifverhandlungen mit Streiks. "Die Kunden wollen fair gehandelte Ware. Die sollte auch fair verkauft werden", sagte Lauenroth-Mago.

Unterdessen dauert die Tarifverhandlung der Gebäudereiniger noch an. Die dritte Tarifrunde in Leipzig wurde gestern ohne Ergebnis vertagt. Für die rund 530000 Beschäftigten des Gebäudereiniger-Handwerks fordert die Gewerkschaft IG Bau eine Lohnsteigerung um 1,35 Euro pro Stunde. Zudem sollen die Löhne im Osten auf 92 Prozent des Westniveaus angehoben werden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 24.04.2013

Dominik Bath

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr