Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Konkurrenzdruck: Bombardier will in Bautzen 125 Stellen streichen

Konkurrenzdruck: Bombardier will in Bautzen 125 Stellen streichen

Beim Schienenfahrzeughersteller Bombardier Transportation in Bautzen sollen bis 2016 125 Stellen wegfallen. Das Management des ostsächsischen Werkes habe den geplanten Abbau der Arbeitsplätze mit einer unbefriedigenden Auftragslage und einer strategischen Neuausrichtung begründet, sagte der Betriebsratsvorsitzende Gerd Kaczmarek am Freitag.

Voriger Artikel
Von grau-schwarz zu bunt im sächsischen Mölbis – Wandel im dreckigsten Dorf der DDR
Nächster Artikel
Sechs sächsische Drogen-Spürnasen gehen nach Afrika

Produktion beim Schienenfahrzeughersteller Bombardier (Archiv).

Quelle: dpa

Bautzen. Er bestätigte damit einen Bericht der „Sächsischen Zeitung“.

Die Pressestelle des Konzerns in Berlin nennt selbst keine konkreten Zahlen. Unternehmenssprecher Sebastian Heindrichs sprach stattdessen von „personellen Anpassungen im niedrigen dreistelligen Bereich“. Nach eigenen Angaben beschäftigt Bombardier in Bautzen rund 1200 Mitarbeiter, einschließlich Auszubildenden und Leiharbeitern. „Wir halten an dem Standort fest“, sagte Heindrichs.

Im weltweiten Verbund des kanadischen Konzerns sei das Werk Kompetenzzentrum für den Bau von Straßen- und Stadtbahnen. Im Moment werden Fahrzeuge für Antwerpen in Belgien, Basel in der Schweiz sowie für Essen, Berlin, Frankfurt/Main und Krefeld hergestellt. Die vorliegenden Bestellungen reichten jedoch bislang nicht aus, um das Werk ab Ende 2014 für die darauffolgenden zwei Jahre auszulasten.

Bombardier wolle sich weltweit um neue Aufträge für Straßenbahnen bemühen, kündigte Heindrichs an. Allerdings sei die Zahl der Anbieter auf dem Markt gestiegen. Der vorgesehene Stellenabbau sei schmerzhaft, solle aber dazu beitragen, den Standort dauerhaft zu sichern. Die Belegschaft hatte am Donnerstag auf einer Betriebsversammlung von den Konzernplänen erfahren. Über die genaue Umsetzung sollen demnächst Verhandlungen zwischen Geschäftsleitung und Betriebsrat beginnen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr