Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Krankenhauskeime: Mediziner-Kongress in Dresden fordert mehr Einsatz für Hygiene

Krankenhauskeime: Mediziner-Kongress in Dresden fordert mehr Einsatz für Hygiene

Bis zu 15.000 Menschen sterben jährlich in Deutschland an Keimen, die sie sich im Krankenhaus einfangen. Beim Hygienekongress in Dresden diskutieren Mediziner über das Thema.

Voriger Artikel
Rund 60.000 VW-Phaeton in zehn Jahren aus Dresden - Gläserne Manufaktur auf Rekordkurs
Nächster Artikel
NPD-Verbot: Innenminister wollen schon kommende Woche die Weichen stellen

In Dresden tagt seit Freitag der Hygienekongress.

Quelle: dpa

Dresden. Der wissenschaftliche Leiter, Erik Bodendieck, fordert mehr Personal - und vor allem mehr Zeit. Im Krankenhaus sollen Menschen gesund gepflegt werden, doch gerade dort lauern oft gefährliche Keime. Sogenannte Krankenhausinfektionen (nosokomiale Infektionen) sind Thema beim Hygienekongress der ostdeutschen Länder, der am Freitag in Dresden beginnt. „Wir wollen auf das Thema aufmerksam machen", sagte der wissenschaftliche Leiter des Kongresses und Vizepräsident der Landesärztekammer, Erik Bodendieck, der Nachrichtenagentur dpa. Erst kürzlich hatte der Tod mehrerer Frühchen in Bremen viele Menschen verunsichert. Die Babys hatten sich mit einem gefährlichen Darmkeim infiziert und waren daran gestorben.Kein Einzelfall: Bis zu 15.000 Menschen im Jahr sterben an einer Klinikinfektion. Bis zu 600.000 Patienten - oft bereits schwer krank - erleiden im Krankenhaus noch zusätzlich Infektionen. Diese werden vor allem durch Bakterien verursacht. Aber auch Viren, Pilze und Parasiten spielen als Auslöser eine Rolle. Sorge bereiten den Medizinern vor allem multiresistente Keime. „Ein Antibiotikum hilft da nicht mehr", erklärte Bodendieck.Mit der jüngsten Änderung des Infektionsschutzgesetzes wurden die Länder zwar verpflichtet, per Rechtsverordnung die Sauberkeit in den Kliniken zu erhöhen. Mehr Personal und strengere Hygiene sollen Klinikpatienten vor tödlichen Infektionen schützen. „Das alles kostet aber viel Geld, und überall wird gespart", sagte der Mediziner.In den Kliniken gebe es immer weniger Pflegepersonal, im stressigen Klinikalltag bliebe deshalb oft kaum Zeit für die grundsätzlichen Dinge. „Einfach kurz auf den Spender drücken, die Hände einreiben und weiter geht's - das reicht nicht." Damit die Desinfektion wirke, müsse das Mittel einige Augenblicke einwirken. Auch der Infektionsschutzkittel sei ein Muss. Bodendieck fordert mehr geschultes Hygienepersonal, damit die Vorschriften eingehalten werden können. Auch strengere Meldepflichten könnten nach Meinung des Mediziners helfen, Infektionen einzudämmen.„Zudem sind die Krankenhäuser und Pflegeheime voll", erklärte Bodendieck. Es werde zunehmend schwerer, erkrankte Patienten entsprechend zu isolieren. Die Folge: Keime könnten sich rasend schnell verteilen.Bis zum Samstag diskutieren rund 200 Teilnehmer über das Thema Krankenhausinfektionen. Das Spektrum der Vorträge reicht von Krankenhaushygiene und Überwachung medizinischer Einrichtungen bis zu HIV/Aids sowie der Luftqualität in Kindergärten und Schulen.

dpa, Christiane Raatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr