Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kranzniederlegung und Mahngang: Gedenken an Bombardierung Plauens im Zweiten Weltkrieg

Kranzniederlegung und Mahngang: Gedenken an Bombardierung Plauens im Zweiten Weltkrieg

Mit zahlreichen Veranstaltung hat Plauen am Freitag den 70. Jahrestag der Bombardierung der Stadt im Zweiten Weltkrieg begangen. „Die Narben des Luftangriffes vom 10. April 1945 sind bis heute spürbar“, sagte Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer (FDP) bei einer Kranzniederlegung auf dem Hauptfriedhof, wo der 890 Opfer gedacht wurde.

Voriger Artikel
Sachsen plant 1,1 Milliarden für Umwelt und Landwirtschaft: Zuschuss für Region Leipzig
Nächster Artikel
Überlebende gedenken der Befreiung des KZ Buchenwald vor 70 Jahren

Plauen hat am Freitag den 70. Jahrestag der Bombardierung der Stadt im Zweiten Weltkrieg begangen.

Quelle: Sebastian Kahnert (Symbolfoto)

Plauen. Der Angriff war der schwerste und letzte von 14. Insgesamt kamen über 2000 Menschen ums Leben. „Die Zerstörung hat unsere Stadt geprägt“, sagte Oberdorfer vor den rund 120 Teilnehmern der Gedenkveranstaltung, darunter auch Angehörige von Opferverbänden. „Die Erinnerung ist wichtig, nicht um Schuld zuzuweisen, sondern als Mahnung.“ Zugleich betonte er, dass Plauen durch die Rüstungsproduktion der Vogtländischen Maschinenwerke (VOMAG) ein Hauptangriffsziel der Alliierten gewesen sei.

An einem sich anschließenden Täterspuren-Mahngang, der zu neun Einrichtungen des Nazi-Regimes führte, nahmen rund 70 Menschen teil. „Plauen war auch eine Täterstadt“, sagte Mit-Organisator Stefan Postier vom Aktionsbündnis „Vogtland gegen Rechts“. Unter anderem führte der Mahngang am Haus des ersten jüdischen Opfers in Plauen vorbei, das bereits 1933 umgebracht wurde. Den Abschluss der Veranstaltung bildete am Abend ein Gedenkkonzert in der Johanniskirche. Um 22.37 Uhr sollten die Glocken läuten - Zu dieser Zeit begann vor 70 Jahren der Angriff. (mit dpa)

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr