Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kritik in Ost-CDU an ungleicher Lohnuntergrenze für Ost und West

Kritik in Ost-CDU an ungleicher Lohnuntergrenze für Ost und West

In der Ost-CDU gibt es Unmut über die unterschiedlichen Lohnuntergrenzen für Ost- und Westdeutschland, die beim CDU-Bundesparteitag im November in Leipzig zur Debatte stehen.

Voriger Artikel
Immer öfter werden Menschen vermisst - 222 Fälle in Sachsen
Nächster Artikel
Sachsens CDU: Mindestlohn-Debatte ist „Diskussion zur Unzeit“

Die Ost-CDU sprach sich für eine bundesweit einheitliche Lohn-Untergrenze aus. (nachgestelltes Symbolfoto)

Quelle: dpa

Schwerin/Erfurt. Mecklenburg-Vorpommerns Landesvorsitzender Lorenz Caffier erklärte am Sonntag auf dpa-Anfrage: „Wir sind für eine einheitliche Lohnuntergrenze in Ost und West.“ In einer Empfehlung der Antragskommission für den Parteitag werden 6,89 Euro für den Osten und 7,79 Euro für den Westen genannt. Das ist das Tarifniveau der Zeitarbeitsbranche.

Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) forderte gleiche Löhne in Ost und West. „Ich appelliere an die Tarifvertragsparteien, keine unterschiedlichen Tarifabschlüsse mehr zuzulassen“, sagte die CDU-Politikerin in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa.

Zugleich wird in der Empfehlung für den SDU-Parteitag betont, dass es keinen gesetzlichen Mindestlohn in Deutschland geben soll. Bestimmen soll die Untergrenze eine Kommission der Tarifpartner. Auch Caffier unterstrich, dass nicht der Staat die Höhe der Lohnuntergrenze festsetzen müsse. „Das Prinzip der Tarifautonomie muss Grundlage für die Lohnfindung bleiben“, betonte er.

Der Fraktionsvorsitzende der Linken im Schweriner Landtag, Helmut Holter, begrüßte die Bewegung in der CDU beim Thema Lohnuntergrenze. Gerade in Mecklenburg-Vorpommern sei der Niedriglohnsektor massiv ausgeweitet worden. „Die Orientierung an dem Niveau der Zeitarbeit ist allerdings völlig inakzeptabel“, meinte er. Da sei die CDU in Mecklenburg-Vorpommern bereits deutlich weiter. „Hier hat ihr die SPD im Koalitionsvertrag 8,50 Euro bei öffentlichen Aufträgen abgerungen.“ Dies sei aus Sicht der Linken, die zehn Euro gesetzlichen Mindestlohn fordert, immer noch zu niedrig - „aber immerhin“, so Holter.

Grünen-Fraktionschef Jürgen Suhr hält einen Mindestlohn in Mecklenburg-Vorpommern vor allem für die Gastronomie für nötig. Die öffentlichen Kassen könnten entlastet werden, wenn Beschäftigte so viel verdienen, dass sie nicht zusätzlich Hilfsleistungen des Staates in Anspruch nehmen müssen, sagte er. Das Tarifniveau der Zeitarbeit hält auch Suhr für zu niedrig. Unter Berufung auf Berechnungen von Experten sagte er, ab 8,50 Euro sei in der Regel kein Aufstocken des Lohns mit staatlichen Leistungen mehr nötig.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr