Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kunstfest Weimar bereitet sich auf „Vision“ vor

Kunstfest Weimar bereitet sich auf „Vision“ vor

Nachdem sich das Kunstfest Weimar in diesem Jahr von den „Irrlichtern“ verführen ließ, sucht das Team um Nike Wagner im kommenden Jahr nach einer „Vision“.

Weimar. Dabei sollen der Weimarer Komponist und Kunstfest-Pate Franz Liszt (1811-1886) und sein Schwiegersohn Richard Wagner (1813-1883) als „Zukunftsmusiker“ vorgestellt werden, kündigte Festival-Chefin Wagner an. Sie ist die Ururenkelin Liszts und Urenkelin Richard Wagners. Zu den rund 30 Konzerten, Tanzabenden und Lesungen der „pèlerinages“ in diesem Jahr kamen knapp 20.000 Besucher - so viele wie noch nie.   

„Die Irrlichter haben uns nicht in die Irre geführt, sondern uns viele Glanzlichter beschert“, resümierte Wagner am Freitag. Ganz ohne Probleme sei ihr „verflixtes siebtes Jahr“ als Kunstfest-Chefin aber nicht über die Bühne gegangen. Mehrere hochkarätige Künstler fielen kurzfristig wegen Krankheit aus. Es sei aber möglich gewesen, immer Ersatz zu organisieren. Das Kunstfest 2010 geht an diesem Sonntag mit einem Konzert des SWR-Sinfonieorchesters und den Geschwistern Carolin (Geige) und Jörg Widmann (Komponist/Klarinette) zu Ende.   

Erstmals gab es mit den Auftritten der Merce Cunningham Dance Company Veranstaltungen des Kunstfests in der Landeshauptstadt Erfurt. Das sei mit fast 2000 Besuchern ein gelungenes Experiment gewesen, sagte Kunstfest-Geschäftsführer Ulrich Hauschild. Trotzdem solle das Kunstfest 2011 wieder komplett in Weimar bleiben.   

Im kommenden Jahr steht es vom 19. August bis 11. September im Zeichen des 200. Geburtstages von Franz Liszt. Das Motto „Vision“ ist - wie beim Kunstfest üblich - einem Stück des Komponisten entlehnt. Als Geburtstagsgeschenk schreiben Komponisten aus den sieben Ländern, in denen Liszt gelebt hat, jeweils „Hommages an Liszt“, die beim Kunstfest uraufgeführt werden, kündigte Wagner an. 

Mehrere Konzerte soll außerdem der französische Pianist Pierre- Laurent Aimard als „artist in residence“ bestreiten. Der Grammy- und Echo-Preisträger habe eine einzigartige Begabung, zeitgenössische Musik einem breiten Publikum zugänglich zu machen.   

Im kommenden Jahr will das Kunstfest außerdem enger mit der Musikhochschule Weimar zusammenarbeiten. Beim traditionellen Auftaktkonzert „Gedächtnis Buchenwald“ soll das neu gegründete Young Philharmonic Orchestra Jerusalem-Weimar auf der Bühne stehen. Es besteht je zur Hälfte aus Studenten der beiden Städte. Dirigiert wird das Konzert von dem Nachwuchs-Dirigenten David Afkham, der in Weimar studiert hat.   

Das Kunstfest hatte in diesem Jahr einen Etat von 1,5 Millionen Euro. Rund 500.000 Euro kamen vom Land Thüringen, 300 000 Euro von der Kulturstiftung des Bundes, 250.000 Euro von der Stadt Weimar. Im kommenden Jahr wird die Kulturstiftung ihre Förderung um 100.000 Euro kürzen, sagte Hauschild. Das werde aber teilweise vom Land aufgefangen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr