Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Lebenserwartung steigt: Sachsen werden heute älter als zur Zeit der Wiedervereinigung

Lebenserwartung steigt: Sachsen werden heute älter als zur Zeit der Wiedervereinigung

Die Lebenserwartung der Sachsen ist in den letzten Jahrzehnten deutlich angestiegen. Frauen werden heute rund fünf Jahre älter als vor 22 Jahren, Männer leben sogar sechs Jahre länger, wie aus aktuellen Erhebungen des Bundesinstitutes für Bau-, Stadt-und Raumforschung (BBSR) zur Lebenslage der Deutschen hervorgeht.

Voriger Artikel
AfD Sachsen appelliert bei Richtungsstreit an Einheit der Partei
Nächster Artikel
Sorbische Osterreiter ziehen durch die Oberlausitz - Tausende Schaulustige

Die durchschnittliche Lebenserwartung in Ostdeutschland ist seit der Wiedervereinigung deutlich gestiegen (Symbolfoto).

Quelle: dpa

Leipzig. Allgemein nahm die Lebenserwartung in den Ost-Bundesländern laut BBSR-Atlas stärker zu als im Westen.

Demnach werden Frauen in Sachsen 83 Jahre alt, Männer erreichen das 76. Lebensjahr. Spitzenreiter ist Dresden, wo Frauen fast 85 und Männer knapp 80 Jahre alt werden. In der Landeshauptstadt und in Leipzig werden Frauen heute rund fünf und Männer sechseinhalb Jahre älter als in den frühen 1990er-Jahren. Den größten Zuwachs seit der Wende gab es im Landkreis Meißen, wo Frauen mittlerweile sechs und Männer sieben Jahre länger leben.

Die Thüringer werden auch älter, liegen aber bei den Alterszuwächsen im Schnitt ein Jahr unter den Sachsen. So werden im Altenburger Land Frauen knapp vier und Männer fünf Jahre älter als vor einem Vierteljahrhundert. Insgesamt aber werden Westdeutsche noch zwei bis vier Jahre älter als Ostdeutsche. Die ältesten Deutschen leben in Stuttgart. Experten sehen einen Zusammenhang zwischen der Lebenserwartung und Faktoren wie Wohlstand, Arbeitsbelastung, soziale Kontakte und Krankheitsvorsorge. Auch der Bildungsstand wirke sich auf die Lebenszeit aus. Der BBSR-Atlas enthält Informationen zu Bildung, Wirtschaft, Wohnen und Umwelt. In die Datenbank fließen mehr als 600 statistische Angaben ein.

Mit der Lebenserwartung steigt das Durchschnittsalter, derzeit liegt es laut Statistischem Landesamt bei 46,5 Jahren und wird bis 2025 auf 50 Jahre steigen. Obwohl die Geburtenrate zuletzt leicht anstieg, wird die Zahl der Geburten bis 2025 in Sachsen um rund ein Viertel auf 25.000 sinken, weil die Anzahl potenzieller Mütter immer weiter zurückgeht. „Diese demografischen Trends wirken sich auf das Renten- und das Gesundheitssystem aus“, sagt der Dresdner Demografie-Experte Marcel Thum voraus. „Bei der Rentenversicherung steigt die Last für kommende Generationen, weil immer weniger Junge für immer mehr Alte aufkommen müssen.“ Die Erhöhung des Renteneintrittsalters auf 67 habe diesen Effekt zwar leicht abgemildert, „doch hat die Regierung Wahlgeschenke wie Rente mit 63 gemacht, die diesen Reformen zuwiderlaufen.“

Als Leiter einer Expertenkommission gab der Finanzwissenschaftler Sachsens Regierung vor Jahren Empfehlungen. Die Umsetzung sei allerdings ernüchternd, so der Volkswirtschaftsprofessor. Er habe den Eindruck, „dass die Anstrengungen, die Folgen der demografischen Entwicklungen zu begrenzen, erlahmt sind“. Es sei unpopulär, wenn in Regionen mit Bevölkerungsschwund auch Schulen oder Wasserwerke zurückgebaut werden müssen: „Aber ohne solche Maßnahmen explodieren die Kosten.“

Winfried Mahr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr