Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzig erwartet Orkantief „Xaver": Feuerwehr in Alarmbereitschaft - Weihnachtsmarkt schließt

Leipzig erwartet Orkantief „Xaver": Feuerwehr in Alarmbereitschaft - Weihnachtsmarkt schließt

Sachsen rüstet sich für das Orkantief „Xaver“. Da auch in Leipzig laut Deutschem Wetterdienst schwere Sturmböen von bis zu 100 km/h zu erwarten seien, schloss der Weihnachtsmarkt bereits um 15.30 Uhr, teilte die Stadt Leipzig mit.

Voriger Artikel
"Die FDP wird kein Totalausfall" - Sachsens FDP-Chef Holger Zastrow im Interview
Nächster Artikel
Asylbewerber in Sachsen - große Unterschiede bei der Unterbringung

Die Händler auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt wurden aufgefordert, ihre Buden sturmsicher zu machen.

Quelle: André Kempner

Leipzig/Chemnitz. Feuerwehr, Polizei und Stadtordnungsdienst in der Messestadt sind in Alarmbereitschaft. Der Markt in Chemnitz blieb am Donnerstag ganz geschlossen.

In Leipzig werden Buden und Fahrgeschäfte frühestens am morgigen Freitag ab 12.30 Uhr wieder geöffnet, so die Stadt. Nach Wetterlage werde dann neu entscheiden. Doch sicher ist schon jetzt, dass am Freitag alle Wochenmärkte ausfallen - so auch der in der Innenstadt.

php97abb2fd4b201311261855.jpg

Leipzig. Slalom-Laufen in der Grimmaischen Straße: Wer derzeit über die Geschäftsmeile im Leipziger Zentrum bummelt, schlängelt sich um blaue Bauplanen und Zäune herum. In den kommenden Wochen werkeln Arbeiter am Natursteinbelag. Weil eine Fuge in der Mitte der Straße brüchig geworden ist, muss jetzt nachgebessert werden. Der Weihnachtsmarkt-Aufbau sei aber nicht in Gefahr, so die Stadt.

Zur Bildergalerie

Die Weihnachtsmarkt-Händler wurden aufgefordert, ihre Buden sturmsicher zu machen. „Alle beweglichen Teile wie Weihnachtsmänner auf dem Dach sollen befestigt oder weggeräumt werden, damit nichts weggeweht wird“, so Nadja Wolf vom Marktamt. Weitergehende Maßnahmen, wie etwa der Abbau der Riesenrad-Gondeln, seien derzeit nicht geplant. An den Eingängen zum Budenzauber vor dem Alten Rathaus werden große Schilder auf die Sonder-Schließung hinweisen, „wenn sie denn halten“, sagte Celina Kiesewetter, amtierende Marktamtsleiterin.

„Für uns ist das noch keine Ausnahmesituation“, sagte Patrick Vogt von der Feuerwehr Leipzig. Die „Alarmbereitschaft“ sei die niedrigste Warnmeldung vom Deutschen Wetterdienst. „Alle Führungskräfte sind alarmiert, zusätzlich auch die Freiwilligen Feuerwehren“, erklärte Vogt. Wetterlagen wie die aktuelle gebe es auch in Leipzig bei Herbst- und Frühjahrsstürmen immer wieder.

Trotzdem warnt die Feuerwehr, dass bei den angesagten Windgeschwindigkeiten Bäume umstürzen und Dachziegel herunterfallen könnten. Die Bürger sollten lose Teile auf Balkonen und Terrassen sichern, riet er. „Wer kann, bleibt am besten zu Hause“, so Vogt.

 

Chemnitz macht dicht – Dresden "gut aufgestellt"

Der Weihnachtsmarkt in Chemnitz blieb aufgrund der Warnungen vor dem Sturmtief „Xaver“ am Donnerstag geschlossen. Die Stadt begründete die vorsorgliche Schließung mit Sicherheitsbedenken. „Xaver“ lasse Windstärken von 11 bis 12 befürchten, bereits bei Stärke 9 könne der Markt nicht geöffnet werden. „Ob am morgigen Nikolaustag geöffnet werden kann, wird spätestens am Freitagmorgen entschieden“, hieß es.

In Halle wurden am Donnerstag vorsorglich Gondeln des Riesenrades abmontiert, „um die Windlast zu reduzieren“, wie Stadtsprecher Drago Bock sagte. Eine Schließung des Marktes war am Mittag noch kein Thema.

In Dresden steht das zuständige Amt für Wirtschaftsförderung und die Marktaufsicht des Striezelmarktes im ständigen Kontakt mit dem Deutschen Wetterdienst. „Derzeit sind Windgeschwindigkeiten bis zu 100 km/h prognostiziert. Dies stellt noch keine akute Gefahr für die Besucher der Dresdner Weihnachtsmärkte da“, lautet dort die Einschätzung der Stadt.

Sollte sich die Situation allerdings verändern, seien die Dresdner Feuerwehr und das Technische Hilfswerk sofort einsatzbereit, um die nötigen Sicherungsmaßnahmen einzuleiten. Im Notfall könne die Marktaufsicht die Schließung anordnen. Die Lichtvorhänge rund um die Dresdner Altmarktgalerie sind zur Sicherheit noch einmal geprüft worden. „Wir verwenden zumeist Acht-Millimeter-Stahlseile, da könnte auch ein LKW dranhängen. Wir sind gut aufgestellt“, versicherte der Technische Leiter der Altmarktgalerie David Penndorf.

Einer der schwersten Stürme seit Jahrzehnten?

dpae68bffb3811386238507.jpg

Eineinhalb Tage soll «Xaver» toben.

Quelle: Maja Hitij

„Xaver“ soll im Laufe des Donnerstags im sächsischen Flachland für schwere Sturmböen von bis zu 100 Kilometern pro Stunde sorgen. „Ab den Mittagsstunden frischt der Südwestwind rasch auf“, sagte Robert Scholz vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Leipzig. Vereinzelt sei auch mit orkanartigen Böen bis 115 km/h, auf dem Fichtelberg mit Orkanböen bis 135 km/h zu rechnen. Für den Erzgebirgskreis wurde am Vormittag eine Wetterwarnung ab 17 Uhr herausgegeben. In Lagen über 1000 Metern könnte der Sturm bis Freitag, 9 Uhr, schwere Schäden anrichten.

Der Höhepunkt des Orkans wird für die Nacht zu Freitag erwartet. Dann kommen zum Wind in ganz Sachsen auch Schneeschauer hinzu. „Diese können im Tagesverlauf stellenweise ein bis fünf Zentimeter Neuschnee bringen, im Vogtland, Erzgebirge und Lausitzer Bergland sind bis zehn Zentimeter möglich“, so Scholz.

Das Hauptwindfeld mit Windböen von bis zu 160 Stundenkilometern werde bis zum Abend und auch in der Nacht über den Norden hinweg ziehen, so der DWD. Eineinhalb Tage soll „Xaver“ toben – und damit länger als „Christian“, der im Oktober viel Chaos verursacht hatte.

nöß / lyn / dbr / fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr