Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzig könnte weitere Asyleinrichtung bekommen

Landesregierung legt Konzept vor Leipzig könnte weitere Asyleinrichtung bekommen

Mit 20.000 neuen Asylbewerbern rechnet die sächsische Staatsregierung in diesem Jahr. Und in den kommenden Jahren muss mit einem weiteren Anstieg gerechnet werden.

Künftiges Asylbewerberheim in der Leipziger Friederikenstraße.

Quelle: André Kempner

Dresden. Sachsen will angesichts steigender Flüchtlingszahlen die Kapazitäten in den Erstaufnahmeeinrichtungen ausbauen und für mehr variable und kurzfristige Plätze sorgen. Insgesamt richte sich das Land auf die Unterbringung von rund 5000 Flüchtlingen ein, erklärte Innenminister Markus Ulbig (CDU) am Dienstag bei der Vorstellung des neuen Konzepts. Neben den bekannten Planungen in Chemnitz, Dresden und Leipzig soll es noch zwei größere Unterkünfte mit jeweils 500 Plätzen an noch zu benennenden Standorten geben.

Außerdem kündigte Ulbig eine personellen Aufstockung bei der Zentralen Ausländerbehörde und im Justizwesen an. „Die Akzeptanz von Asyl in der Gesellschaft lebt von zügigen Asylverfahren“, sagte der Minister. Unterbringungskonzeption und personelle Verstärkung würden „schnellere Entscheidungen und eine konsequente Durchsetzung der Ausreisepflicht“ ermöglichen. Neben den neuen Erstaufnahmeeinrichtungen in Dresden und Leipzig, die Ende kommenden Jahres fertig werden und zusammen mit der bestehenden in Chemnitz und deren Außenstandort Schneeberg für eine Kernkapazität von insgesamt 2380 Plätzen sorgen sollen, sind weitere 2000 Unterkunftsplätze an vier Standorten vorgesehen. Zu diesen mittelfristig variablen Kapazitäten zählt ein Heim in der Leipziger Friederikenstraße, in dem bereits ab August bis zu 430 Flüchtlinge unterkommen sollen, sowie eine Container-Unterkunft auf dem Gelände der Landesdirektion in Dresden, die bis Ende des Jahres fertiggestellt sein und 500 Plätze bieten soll. Zwei weitere Standortvorschläge für Unterkünfte mit 500 Plätzen will das Innenministerium nach der Sommerpause vorlegen.

Bis dahin soll es auch einen Vorschlag für die Schaffung weiterer kurzfristiger Interimskapazitäten geben, die 600 Plätze umfassen sollen. Zu den möglichen Standorten wollte Ulbig sich nicht äußern. Die Unterkünfte sollten sich aber im Bereich der drei Erstaufnahmeeinrichtungen in Chemnitz, Leipzig und Dresden befinden, da es dort die für die Asylverfahren zuständigen Stellen des Bundesamtes für Migration gebe. Eine Unterbringung in Zelten sei nicht Teil des Konzepts. Ausschließen wollte Ulbig sie aber auch nicht. „Wir wollen möglichst auf Zelte nicht zugreifen“, sagte er.

(LVZ)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr