Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Linke im Landtag fordern Aufklärung im Fall der "Gruppe Freital"

Nach fremdenfeindlichen Anschlägen Linke im Landtag fordern Aufklärung im Fall der "Gruppe Freital"

Mit dem Vorwurf der Rechtsbeugung, Strafvereitelung im Amt und Datenunterdrückung gegen Polizisten und Staatsanwälte sei «eine neue Qualität in dieser Affäre erreicht», so ein Rechtsexperte der Linken. Die Partei fordert Aufklärung im Fall der "Gruppe Freital".

Die Polizei sicherte eine Unterbringung von Asylbewerbern (Leonardo-Hotel) in Freital (Sachsen). (Archivbild)

Quelle: dpa

Dresden. Nach der Strafanzeige eines Verteidigers gegen die Ermittler im Fall der mutmaßlich rechtsterroristischen «Gruppe Freital» fordern die Linken im Landtag Aufklärung von der Regierung. Mit dem Vorwurf der Rechtsbeugung, Strafvereitelung im Amt und Datenunterdrückung gegen Polizisten und Staatsanwälte sei «eine neue Qualität in dieser Affäre erreicht», sagte deren Rechtsexperte Klaus Bartl am Sonntag in Dresden. Es sei inakzeptabel, dass das Parlament nicht über die einem Tatbeteiligten von der Staatsanwaltschaft zugesicherte Vertraulichkeit informiert wurde. Zudem soll eine E-Mail des ursprünglichen Informanten aus den Akten verschwunden sein. «Nun müssen endlich alle Fakten auf den Tisch», verlangte er.

Der Dresdner Anwalt Endrik Wilhelm hatte vergangene Woche beim Generalbundesanwalt Strafanzeige erstattet. Es geht um den Umgang mit einem Zeugen aus dem Umfeld der Gruppe, der mit dem sächsischen Verfassungsschutz in Kontakt stand. Laut Wilhelm verstößt es gegen die Richtlinien, einem solchen Zeugen Vertraulichkeit zuzusichern. Der Mann sei zu spät zum Beschuldigten gemacht worden.

Die «Gruppe Freital» soll für fünf fremdenfeindliche oder politisch motivierte Anschläge in Sachsen verantwortlich sein. Gegen sieben Männer und eine Frau ist Anklage erhoben worden.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr