Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Linke wollen mehr Glaubwürdigkeit erlangen – Parteitag in Bautzen

Linke wollen mehr Glaubwürdigkeit erlangen – Parteitag in Bautzen

Nicht nur meckern, sondern Lösungen finden: Die Linke will mit ihrer Politik mehr Glaubwürdigkeit erlangen. Dieser Anspruch zog sich zu Beginn des zweitägigen Landesparteitages am Samstag in Bautzen wie ein roter Faden durch die Reden.

Voriger Artikel
Sachsens FDP will für Comeback kämpfen – Landesparteitag in Oschatz
Nächster Artikel
Thüringens Linke kämpft gegen Überalterung - Korschewsky als Vorsitzender wiedergewählt

Die Bundesgeschäftsführerin der Linken Caren Lay.

Quelle: Die Linke

Bautzen. Nach den Worten von Bundesgeschäftsführerin Caren Lay sollten die Linken ihren Kritikern zeigen, dass man „nicht nur Fragen stellt und den Finger in die Wunden legt“. Vielmehr sei die Partei in der Lage, Antworten zu geben und dabei an die Lebenswirklichkeit der Menschen anzuknüpfen.

Lay rief ihre Mitstreiter zu Geschlossenheit auf. 2011 sei ein schwieriges Jahr für die Partei gewesen, von einstiger Zustimmung sei man weit entfernt. Sie machte dafür vor allem „unproduktiven Streit“ über Themen verantwortlich, die an den Bedürfnissen der Menschen vorbeigingen. Inzwischen habe man aber „Nebenkriegsschauplätze“ verlassen und sich wieder auf das Eigentliche konzentriert. „Wir haben gezeigt, dass die Linke sich nicht zerlegen lässt.“ Die Entwicklung in Deutschland zeige, wie sehr die Linke gebraucht werde.

Der sächsische Parteichef Rico Gebhardt verglich die Stimmen für Parteien mit Aktienkursen: „Man wird nicht gewählt, weil man bisher so kluge Dinge getan oder gesagt hat, sondern weil Wählerinnen und Wähler glauben: In dieser Partei steckt etwas, was Zukunft hat, was jetzt gebraucht wird.“ Ob Leute das glauben, hänge von der Glaubwürdigkeit ab. Daher müssten Lösungsvorschläge mehr ins Zentrum. Die Botschaft laute: „Wir kritisieren die ungerechten Verhältnisse, sagen aber auch, was und wie wir es besser machen wollen.“

Mit Blick auf innerparteiliche Konflikte mahnte Gebhardt einen fairen Umgang miteinander an. Es dürfe nicht sein, die Position des Anderen zu diffamieren und Andersdenkende als „neoliberal“ zu kennzeichnen. „Das wäre nämlich der Weg der Spaltung, der Weg hin zu einer Splittergruppe, deren gesellschaftliche Wirkung gen Null gehen würde.“ Die Linken seien bei weitem nicht stark genug, um ihre Kraft auf innerparteilichen Auseinandersetzung zu verschwenden.

Zugleich reichte Gebhardt mit Blick auf die herrschende CDU/FDP-Koalition im Freistaat anderen Oppositionsparteien die Hand. Linke, SPD und Grüne seien trotz programmatischer und kultureller Unterschiede gemeinsam handlungsfähig. Damit beweise man eine grundlegende Fähigkeit zum gemeinsamen Regieren in Sachsen. Im Unterschied zur SPD hatten die Grünen jedoch keinen Gast zum Parteitag entsandt. Gebhardt sollte am Samstag als Parteichef im Amt wiedergewählt werden. Er führt die Linke in Sachsen seit Herbst 2009.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr