Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
MDR zahlt fast 44 Millionen Euro für Produktionen – Intendantin Wille bleibt

Bericht für 2015 MDR zahlt fast 44 Millionen Euro für Produktionen – Intendantin Wille bleibt

Der MDR hat im Vorjahr Aufträge für 43,8 Millionen Euro an Produktionsfirmen vergeben. Dreiviertel der Gelder blieben dabei in Mitteldeutschland. Bei einem Treffen des Verwaltungsrats wurde Intendantin Karola Wille für eine weitere Amtszeit nominiert.

MDR-Intendantin Karola Wille soll eine zweite Amtszeit antreten.

Quelle: dpa

Leipzig. Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) hat im vergangenen Jahr Produktionen im Wert von 43,8 Millionen Euro vergeben. Das geht aus dem am Montag vorgelegten Produktionsbericht für 2015 hervor. Davon seien 72,7 Prozent an unabhängige Produzenten und Lizenzgeber geflossen. Die restlichen Aufträge gingen den Angaben zufolge an Unternehmen, an denen der MDR selbst beteiligt ist.

Zudem bestellte der Sender im Jahr 2014 Waren und Dienstleistungen für 74,2 Millionen und 2015 für etwa 68,6 Millionen Euro. Der Anteil der Bestellungen, die an Vertragspartner mit Sitz im MDR-Sendegebiet gingen, stieg von 62,3 Prozent in 2014 auf 75,9 Prozent im vergangenen Jahr. Nach Auftragsvolumen machte der Wert aller Aufträge, die ins Sendegebiet gingen, 31,8 Prozent (2014) beziehungsweise 32,9 Prozent (2015) aus.

Intendantin Karola Wille soll zweite Amtszeit beim MDR bestreiten

Bei einem Treffen am Montag hat der MDR-Verwaltungsrat zudem Intendantin Karola Wille einstimmig für eine zweite Amtszeit nominiert. Mit einer Wiederwahl Willes sichere man mit Blick auf den MDR-internen Strategieprozess die notwendige Kontinuität, erklärte die Verwaltungsratsvorsitzende Birgit Diezel. Die Intendantin habe die personelle Entwicklung im MDR sowie insgesamt den Umbau des MDR hin zu einem modernen trimedialen Medienhaus nachhaltig gestaltet.

Wille ist seit dem 1. November 2011 Intendantin der Drei-Länder-Anstalt. Ihre gegenwärtige Amtszeit läuft noch bis zum 1. November 2017. Der Rundfunkrat des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) will die Wahl der Intendantin für den 5. Dezember auf die Tagesordnung setzen. Das kündigte dessen Vorsitzender Steffen Flath am Montag in Leipzig an.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr