Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Magdeburger Zoodirektor wegen Tötung von Tigern vor Gericht

Magdeburger Zoodirektor wegen Tötung von Tigern vor Gericht

Weil sie drei Tigerbabys kurz nach der Geburt getötet haben sollen, stehen an diesem Donnerstag vier hochrangige Mitarbeiter des Magdeburger Zoos vor Gericht. Direktor Kai Perret und seinen Mitangeklagten wird ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz vorgeworfen.

Magdeburg. Es geht um die Frage, ob es für die Tötung der kleinen Tiger einen vernünftigen Grund gab oder nicht, wie der Sprecher des Magdeburger Amtsgerichtes, Frank Gärtner, am Dienstag erläuterte. Die Tiere waren im Mai 2008 eingeschläfert worden, weil sie laut Zoo für die Zucht ungeeignet waren. Der Vater war entgegen ursprünglicher Annahmen kein reinrassiger sibirischer Tiger.

Laut Anklage sollen die vier Zoomitarbeiter gemeinschaftlich an der Tötung der Jungen beteiligt gewesen sein. Neben dem Direktor handele es sich bei den Angeklagten um einen Tierarzt, einen Bereichsleiter und einen Zootieroberinspektor. Am Donnerstag soll die Anklageschrift verlesen werden, Zeugen sind nicht geladen. Möglicherweise fällt bereits das Urteil, denn es ist nur ein Verhandlungstag anberaumt. Den vier Angeklagten drohen Freiheitsstrafen von bis zu drei Jahren oder Geldstrafen.

Der Fall hatte seinerzeit für Aufsehen gesorgt, vor allem bei Tierschützern. Der Verein animal public aus Düsseldorf hatte Anzeige erstattet. Ein vernünftiger Grund für die Tötung der gesunden Tiger war aus Sicht der Organisation nicht gegeben, die Mitarbeiter hätten „moralisch verwerflich und gesetzeswidrig“ gehandelt. Zoodirektor Perret hatte kurz nach dem Vorfall betont, dass es keine Alternative für das Einschläfern gegeben habe. Ähnlich hatte sich auch der in Bern ansässige Weltzooverband geäußert. Das Elternpaar der Tiger war über das Europäische Erhaltungszuchtprogramm nach Magdeburg gekommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr