Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Maler Gerhard Richter schafft Werke für Dresdner Albertinum

Maler Gerhard Richter schafft Werke für Dresdner Albertinum

Der Maler Gerhard Richter schafft zwei Werke für das neue Albertinum in Dresden. „Derzeit entstehen eine Arbeit aus Glasscheiben und ein Werk aus 100 Hinterglasbildern extra für Dresden“, sagte der Leiter des Gerhard Richter Archivs, Dieter Elger.

Dresden. Die Kunstwerke sollen einen Raum in dem sanierten Ausstellungsgebäude an der Brühlschen Terrasse füllen, das im Juni eröffnet werde. „In einem zweiten Raum werden wir eine Art Überblick über Richters Werk seit 1963 zeigen“, sagte Elger. Dabei seien Leihgaben des Künstlers und von Sammlern sowie Stücke aus dem Archiv und der Galerie Neue Meister zu sehen. „Das reicht von frühen Arbeiten bis zu neueren Werken.“

Außer dem 2009 erworbenen „Porträt Dr. Knobloch“ (1964), der Leihgabe „Tante Marianne“ (1965) und einem abstrakten Bild, das Richter der Galerie Neue Meister geschenkt hatte, kommen „Die Sekretärin“ aus der Sammlung des Bundes, das „Motorboot“, „Acht Lernschwestern“, eine Farbtafel, ein graues Bild, ein Spiegel sowie zwei oder drei abstrakte Werke nach Dresden. Die Glasscheiben-Arbeit bestehe aus neun dreimal zwei Meter großen Scheiben und einer Stahlkonstruktion, erklärte Elger. Das Kunstwerk sei zunächst eine Leihgabe von Richter, die Hinterglasbilder eine Arbeit für Dresden.

Der 1932 in Dresden geborene Richter zählt neben Georg Baselitz und Sigmar Polke zu den bedeutendsten Gegenwartskünstlern. Er war kurz vor dem Mauerbau in den Westen gegangen. Der 78-Jährige lebt und arbeitet in Köln. Nach der Wende hatte Richter seine Heimatstadt „wiederentdeckt“ und 1996 erstmals dort ausgestellt. 2004 gab er 41 Bilder aus seinem Fundus sowie aus privaten Sammlungen als Leihgaben nach Dresden, 2005 war für mehrere Monate sein RAF-Zyklus zu sehen. Bis zur Schließung des Albertinums wegen Sanierung 2006 hatten insgesamt drei Richter-Säle die Sammlung der Galerie Neue Meister gekrönt. 2005 wurde das Gerhard Richter Archiv Dresden gegründet, das Bücher, Kataloge, Fotos, Briefe und Dokumente zu Richter sammelt und verwahrt und für Forschungszwecke zur Verfügung stellt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr