Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mehr Tote und Verletzte auf Sachsens Straßen

Mehr Tote und Verletzte auf Sachsens Straßen

Auf Sachsens Straßen sind von Januar bis Juni mehr Menschen gestorben und verletzt worden als im ersten Halbjahr 2010. 84 Menschen kamen bei Unfällen ums Leben, das waren 8 mehr als im Vorjahr, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte.

Wiesbaden/Dresden. 7622 Autofahrer, Fußgänger und Zweiradfahrer wurden verletzt, das entspricht einer Zunahme von 2,2 Prozent. Ein deutliches Plus gab es bei Kindern und Jugendlichen, aber auch in der Gruppe der über 60-Jährigen.

Auch deutschlandweit ist ein Mehr an Unglücken mit Toten und Verletzten registriert worden, obwohl die Zahl der Unfälle leicht - wie auch in Sachsen - sank. 1809 Verkehrsteilnehmer kamen von Januar bis Ende Juni in Deutschland ums Leben, 141 oder 8,5 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2010. Bei den Verletzten gab es ein Plus von 8,1 Prozent.

In Sachsen nahm die Polizei in den ersten sechs Monaten des Jahres 51 314 Unfälle auf, im vergangenen Jahr waren es im selben Zeitraum 56 770, so das Statistische Landesamt in Kamenz. Auffällig: Bei den verunglückten Kindern und Jugendlichen gab es einen Anstieg.

2011 waren es bislang 591 Mädchen und Jungen unter 15 Jahren, 51 mehr als im selben Zeitraum des Vorjahres. Dabei stieg zudem noch der Anteil der Schwerverletzten. 72 von ihnen waren zu Fuß unterwegs und 40 mit dem Fahrrad. Die übrigen 36 Schwerverletzen saßen in Autos oder Bussen. Wie im Vorjahr war ein getötetes Kind, das als Fußgänger unterwegs war, zu beklagen.

Nach Angaben der Statistiker in Wiesbaden ist das Risiko, tödlich zu verunglücken, im Osten Deutschland nach wie vor besonders hoch, vor allem in Mecklenburg-Vorpommern und in Thüringen. In den beiden Ländern kamen jeweils 29 Prozent mehr Menschen ums Leben als im Vergleichszeitraum 2010. Insgesamt starben in elf Bundesländern mehr Menschen im Straßenverkehr. Weniger waren es dagegen in Bayern, Berlin, Hessen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr