Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mehr ausländische Häftlinge in Sachsen – Engpässe in den Gefängnissen

Problemfeld Nordafrikaner Mehr ausländische Häftlinge in Sachsen – Engpässe in den Gefängnissen

Jeder vierte Häftling in Sachsen hat inzwischen einen Migrationshintergrund. Vor allem die Zahl der Gefangenen aus Nordafrika nimmt zu. Das führt den Strafvollzug im Freistaat an die Belastungsgrenze.

Blick auf die Haftanstalt in Leipzig. (Archivfoto)

Quelle: dpa

Dresden. Der Strafvollzug in Sachsen kommt wegen der rapide gestiegenen Zahl ausländischer Gefangener an seine Belastungsgrenze. Zum Problem werden dabei zunehmend Häftlinge aus Nordafrika, vor allem aus Tunesien. Aktuell befinden sich exakt 964 Häftlinge mit Migrationshintergrund in den Haftanstalten des Freistaats, das entspricht einer Quote von 28,3 Prozent. Nahezu jeder dritte ausländische Gefangene stammt aus dem nordafrikanischen Raum.

Insgesamt gibt es derzeit rund 3400 Häftlinge in Sachsen, die Stimmung ist angespannt. Grund dafür ist die akute Überbelegung der Anstalten. Neun von zehn Gefängnissen sind derzeit über den Maximalwert hinaus besetzt, in Chemnitz liegt die Quote bei eklatanten 117 Prozent.

Dazu tragen nicht zuletzt die Steigerungsraten von Gefangenen mit Migrationshintergrund bei, vor allem in den letzten Jahren. Stammten bis Sommer 2014 kaum mehr als 500 Gefangene aus dem Ausland, so waren es 2015 bereits 580 und ein Jahr darauf 730. Seit März 2017 hat sich die Zahl im Bereich von über 950 eingependelt – ein Plus von mehr als 400 innerhalb weniger Jahre. Das allein entspricht bereits der Kapazität einer kompletten Haftanstalt.

Beachtlich ist die Zahl der Herkunftsländer, mehr als 50 Nationalitäten sind es insgesamt. Das Spektrum reicht von Polen und Tschechen über Rumänen und Vietnamesen bis hin zu Häftlingen aus den sogenannten Maghreb-Staaten. Darunter versteht man die nordafrikanen Länder, vor allem Libyen, Marokko, Tunesien und Algerien.

Gefangene aus dieser Region bereiten Justizminister Sebastian Gemkow (CDU) die größten Sorgen. „Die gewachsene Zahl ausländischer Gefangener aus dem nordafrikanischen Raum stellt die Bediensteten des Justizvollzuges vor besondere Herausforderungen”, sagt der Ressortchef. 

Den kompletten Artikel lesen Sie am Montag in der gedruckten Ausgabe der Leipziger Volkszeitung oder im  E-Paper von LVZ.de.

Jürgen Kochinke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr