Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Meissener Espresso-Set fürs Staatsoberhaupt

Meissener Espresso-Set fürs Staatsoberhaupt

Dresden. Es war ganz sicher Zufall, aber der frische Wind in Sachsens altehrwürdiger Porzellanmanufaktur Meissen kam genau richtig zum Antrittsbesuch des Bundespräsidenten in Dresden.

Für Christian Wulff und Ehefrau Bettina, das ungewohnt junge Paar im höchsten Staatsamt, gab es am Mittwoch zur Begrüßung in der Staatskanzlei etwas ungewohnt Modernes aus der traditionsbewussten Schmiede des „Weißen Goldes“: keine Kaffeetassen, kein Teeservice, sondern ein Espresso-Set aus der nagelneuen Kollektion.

Einen ganzen Tag Zeit hatte Wulff am Mittwoch mitgebracht, um Dresden und Umgebung zu erkunden, sich umzuschauen und mit den Menschen zu sprechen. Wie schon sein Vorgänger Horst Köhler vor sechs Jahren wählt auch der 51-Jährige den Freistaat Sachsen als erstes Ziel für die Reihe der Antrittsbesuche in den Bundesländern aus - ohne damit andere zurückzusetzen, aber auch nicht ohne Hintergedanken, wie er gerne zugab: „Natürlich verspreche ich mir gerade in Sachsen und Thüringen viele Anregungen für den 3. Oktober, wo wir 20 Jahre Einheit feiern“, sagte er. Thüringen ist am 13. September die zweite Station der Tour - noch ein „vermeintlich neues Bundesland“, wie Wulff auch Sachsen immer wieder nennt, ein Land, das zu den ältesten überhaupt zähle.

Wulff lobte die Rolle der Sachsen bei der Friedlichen Revolution von 1989 und auch das, was das Land seitdem aus sich gemacht habe. Es sei ein moderner, innovativer Standort für die Forschung, für die Mikroelektronik und auch für den Maschinen- und Automobilbau entstanden, betonte er bei einer kurzen Rede im Landtag. Das anschließende Besuchsprogramm allerdings orientierte sich dann doch wieder eher an Traditionen: Palucca-Hochschule für Tanz, Staatliche Kunstsammlungen und eine Rundfahrt auf der Elbe mit einem historischen Dampfschiff.

Immer wieder suchte Wulff dabei das Gespräch mit den Bürgern, nicht nur über deren Sorgen und Nöte oder die Erfahrungen mit dem jüngsten Hochwasser in Sachsen, sondern auch über Werte, Tugenden und Haltungen - „was unser Land im Innersten zusammenhält“. Das, so habe er erfahren, erwarteten die Menschen von ihm. „So etwas gehört auch in die Rede zum 3. Oktober.“ Und er wolle natürlich wissen, wo aus Sicht der Menschen Brücken gebaut und Gräben zugeschüttet werden müssen und können, so wie er es in seiner Antrittsrede als Ziel ausgegeben hatte.

Lernen von den Sachsen, das gelte vor allem auch für den Bereich Bildung, für Forschung und frühkindliche Erziehung, betonte Wulff. Im Stuhlkreis und auf Augenhöhe hockend ließ sich Wulff deswegen in Moritzburg nahe Dresden auch die Arbeit einer Kindertagesstätte erklären, die ihr besonderes Augenmerk auf eine frühestmögliche Demokratie-Erziehung legt. Dort sorgte das Staatsoberhaupt am Mittwoch für besonders große Augen - zwar eher nicht so sehr mit Werten, Tugenden und Haltungen, dafür aber umso mehr mit dem immensen Polizeiaufgebot, das ihn bis vor die Tür begleitete.

Nico Esch, dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr