Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Merkel in Halle: Sprache für Integration „das A und O“

Merkel in Halle: Sprache für Integration „das A und O“

CDU-Chefin Angela Merkel hat in der Debatte über Integration und Zuwanderung die Rolle der Sprache hervorgehoben. „Wer bei uns leben will, muss natürlich auch die deutsche Sprache sprechen können“, sagte sie am Mittwochabend bei einer Regionalkonferenz ihrer Partei in Halle (Sachsen-Anhalt) vor rund 1000 Mitgliedern.

Halle. „Sprache ist das A und O, da gibt es kein Pardon.“

Zugleich verteidigte Merkel ihre Positionen. Sie betonte die christlichen Wurzeln der Partei und zugleich die Vielfalt von Religionen. „Wir verlangen nicht von jedem, der in unserem Land lebt, Christ zu sein“, sagte Merkel. „Aber die Werte, die im Grundgesetz verankert seien, sind unverzichtbar für das Zusammenleben unseres Volkes.“

Es müsse in der Zuwanderungsdebatte auch darüber gesprochen werden dürfen, wenn Mädchen zwangsverheiratet werden sollen oder am Unterricht nicht so teilnehmen dürfen, wie sie es wollen. „Das geht bei uns nicht. Wer bei uns leben will, muss bereit sein, unsere Gesetze zu respektieren“, sagte Merkel.

Zuvor hatte die Kanzlerin eine stärkere Integration von älteren Arbeitnehmern am Arbeitsmarkt gefordert. „Ich finde mich nicht damit ab, in einer Gesellschaft, wo die Lebenserwartung steigt, dass 50- Jährige zum alten Eisen zählen sollen.“

Merkel verteidigte die Haushaltspolitik der Bundesregierung. Trotz des zu erwartenden Wirtschaftswachstums habe das Land noch eine schwere Wegstrecke vor sich. „Schulden, damit muss Schluss sein.“

Vier Wochen vor dem Bundesparteitag der CDU rief Generalsekretär Hermann Gröhe die Partei zur Geschlossenheit auf. „Ich bin davon überzeugt, Mannschaftsspiel ist wichtiger als jede schnelle Eigenprofilierung.“ Ungeachtet jüngster Forsa-Umfragewerte, wonach die Union bei nur 29 Prozent liegt, sagte er: „Ja, wir haben als CDU Deutschlands eine gute Zukunft“.

Halle war nach Wiesbaden die zweite von insgesamt sieben Regionalkonferenzen der CDU im Vorfeld des Bundesparteitages Mitte November in Karlsruhe.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr