Volltextsuche über das Angebot:

23°/ 14° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mindestens 10 Morde in Sachsen: Regierung erkennt nachträglich Opfer rechter Gewalt an

Mindestens 10 Morde in Sachsen: Regierung erkennt nachträglich Opfer rechter Gewalt an

Mehr als elf Jahre nach dem Mord an einem 16-jährigen Schüler in Leipzig hat die Landesregierung den Fall als rechte Gewalttat eingestuft. Das teilte das Innenministerium auf eine parlamentarische Anfrage der Linksfraktion im sächsischen Landtag mit.

Voriger Artikel
AfD und Pegida setzen sich zusammen - Union, SPD und grüne rufen zu Protesten auf
Nächster Artikel
Agenturchef: 2014 war gutes Jahr für Arbeitsmarkt in Sachsen - Fallzahlen steigen leicht an
Quelle: dpa

Dresden. Das Motiv habe sich aus einem Gerichtsurteil ergeben und sei der Polizei bislang nicht bekanntgewesen, hieß es. Der Fall wurde dem Bundeskriminalamt nachträglich gemeldet.

Nach Bekanntwerden der Morde des sogenannten Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) hatten die Innenminister der Länder eine Überprüfung ungeklärter Verbrechen angekündigt. In Sachsen wurden 190 Fälle untersucht, zwei als relevant erachtet und dem Bundeskriminalamt gemeldet. Die Opferberatung der Regionalen Arbeitsstellen für Bildung, Integration und Demokratie begrüßte die nachträgliche Anerkennung im Fall des 16-Jährigen. Für die Angehörigen sei es eine wichtige Antwort auf die Frage des Warums, erklärte eine Sprecherin. Mit dem 16-Jährigen steige die Zahl der Todesopfer rechtsmotivierte Gewalt in Sachsen auf zehn. Die Opferberatung zähle allerdings weitere fünf Fälle hinzu, die von der Regierung bislang aber nicht anerkannt worden seien.

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel steht morgen ab 8 Uhr wieder zur Verfügung.

lvz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News

Das Collapse-Game Fibonacci lockt mit über 50 Levels an spannenden Herausforderungen!  Kostenlos online spielen im Spieleportal von LVZ.de! mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Schlösserland Sachsen - Schlösserausflug
    Schlösserland Sachsen

    Schlösser, Burgen & Gärten - Besuchen Sie das Schlösserland Sachsen und erleben Sie die Sächsische Geschichte in ihrer schönsten Form. Erfahren... mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und weitere asisi-Projekte in Dresden, Berlin und anderen Städ... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das Wave-Gotik-Treffen Leipzig feierte 2016 sein 25-jähriges Bestehen. Einen Rückblick mit vielen Fotos gibt es in unserem Special. mehr