Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ministerium: Kein erhöhtes Gesundheitsrisiko durch Flüchtlinge

In Sachsen Ministerium: Kein erhöhtes Gesundheitsrisiko durch Flüchtlinge

Im Zuge des Flüchtlingszustroms wird oftmals die Frage diskutiert, ob sich durch unbekannte Krankheiten oder mitgebrachte Erreger das Gesundheitsrisiko für die einheimische Bevölkerung erhöht. Das sächsische Gesundheitsministerium gibt nun Entwarnung.

Laut sächsischem Gesundheitsministerium besteht kein erhöhtes Risiko für sächsische Bürger durch Flüchtlinge. (Symbol)

Quelle: dpa

Dresden. Der große Zustrom Geflüchteter bedeutet nach Ansicht des sächsischen Gesundheitsministerium kein erhöhtes Risiko für die einheimische Bevölkerung. Darauf hatte auch das Robert-Koch- Institut unlängst hingewiesen. „Es gibt keinen Anlass zur Sorge. Die Menschen kommen nicht gehäuft mit schweren Krankheiten zu uns. Es besteht keine erhöhte Ansteckungsgefahr“, sagte Gesundheitsministerin Barbara Klepsch (CDU) am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur.

So kämen beispielsweise Flüchtlinge aus Syrien bereits mit einem hohen Impfschutz in Deutschland an. Fluchtbedingte Erkrankungen wie Erkältungen oder auch Krätze seien als Folge der schwierigen Bedingungen unterwegs normal. Bei TBC habe man bisher nur Einzelfälle festgestellt.

Klepsch zufolge läuft die Gesundheitsversorgung der Flüchtlinge inzwischen sehr gut. „Wir sind mit dieser Aufgabe mitgewachsen. Die medizinische Versorgung wurde immer besser.“ Ein wichtiger Schritt dazu seien die Flüchtlingsambulanzen gewesen - zunächst am Universitätsklinikum in Dresden und dann auch in Leipzig und Chemnitz. Sie würden bis mindestens Ende 2016 weitergeführt.

„Die Ambulanzen entlasten die umliegenden Praxen und helfen, die Sprachbarriere zu überwinden. Wir müssen so etwas auch im ländlichen Raum installieren. Das bringt viele Synergien“, erklärte die Ministerin. Unabhängig davon bleibe ein Medizinischer Stützpunkt in allen Erstaufnahme-Einrichtungen bestehen.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr