Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ministerpräsident Tillich empfiehlt jungen Leuten Sprachen zu lernen

Ministerpräsident Tillich empfiehlt jungen Leuten Sprachen zu lernen

Sachsens Regierungschef Stanislaw Tillich (CDU) hat Jugendliche zum Erlernen von Fremdsprachen ermuntert.reicht nicht“, sagte er am Montag beim bundesweiten „EU-Projekttag“ an einem Beruflichen Schulzentrum für Wirtschaft in Dresden.

Dresden. aft in Dresden. Man müsse in der Lage sein, sich mit anderen Menschen austauschen zu können. Tillich empfahl umfassende Sprachkenntnisse. „Sie kommen mit einer Fremdsprache sowieso nicht um die Welt.“ Er rate deshalb zu einer westeuropäischen Sprache wie Englisch oder Spanisch und einer slawischen Sprache. „Die Musik spielt heute nicht nur in London, sondern auch in Warschau oder Sofia.“

Zum „EU-Projekttag“ waren am Montag Minister und Staatssekretäre an sächsische Schulen gegangen, um mit Jugendlichen über Europa zu diskutieren. Am Rande äußerte sich Tillich auch zum mangelnden Interesse vieler Menschen an der Europäischen Union. Sie würden offenbar glauben, dass „Europa weit weg liegt“ und hätten die EU noch nicht als praktische Lebenserfahrung wahrgenommen. Der sächsische Regierungschef ging aber nicht davon aus, dass gerade in der Jugend noch viel Aufklärung über Europa notwendig ist. „Ich glaube, die junge Generation geht viel unverkrampfter, viel offener mit dem Thema um.“

Zuvor hatte Tillich den Schülern die Vorzüge Europas dargelegt und auch von seiner eigenen Zeit in Brüssel berichtet. Der Regierungschef war von 1990 bis 1999 zunächst als Beobachter und dann als Mitglied des Europaparlaments tätig. Nach der Diskussionsrunde absolvierte er  beim MDR-„Sachsenspiegel“ erfolgreich einen „Europa-Test“. Tillich  konnte sowohl die Frage nach der Anzahl der Sterne in der Europaflagge als auch den Namen des aktuellen EU-Parlamentspräsidenten richtig beantworten. Auf die Frage „Wo liegt  Schengen?“ antwortet Tillich im zweiten Anlauf salomonisch: „In den Beneluxstaaten“.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr