Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Morde in Groitzsch: Tatwaffe ist in allen drei Fällen dieselbe

Morde in Groitzsch: Tatwaffe ist in allen drei Fällen dieselbe

Groitzsch/Leipzig. Heiße Spur im Fall des vor gut einem Jahr in Groitzsch getöteten Tino L.: Es gibt einen Zusammenhang zu den Doppelmorden am 28. August.

Das teilten die Staatsanwaltschaft Leipzig und die Polizeidirektion Westsachsen am Montag in einer gemeinsamen Erklärung mit.

Demnach sei die Waffe, die am 2. September im Auto des Verdächtigen im Doppelmord von Groitzsch sichergestellt worden war, auch die Tatwaffe für den Mord am 20. April 2009. Dies belege ein vorläufiges Gutachten des Bundeskriminalamtes (BKA), das den Ermittlungsbehörden bereits vorliegt. Bei der Waffe handele es sich um einen Revolver Kaliber .357 Magnum.

Tino L. war am 20. April 2009 gar nicht weit von der Lagerhalle, in und bei der vor gut einer Woche zwei Männer getötet wurden, erschossen worden. Der Täter konnte bisher nicht ermittelt werden. Für Hinweise, die zu seiner Festnahme führen, war eine Belohnung von 10.000 Euro ausgesetzt worden.

Laut Staatsanwaltschaft besteht nun auch der dringende Tatverdacht gegen den in Untersuchungshaft sitzenden Guido N. wegen des Mordes an dem damals 27-jährigen Tino L. . Die Ermittlungen zu beiden Fällen würden nun in einem gemeinsamen Verfahren bearbeitet. Die Anklagebehörde will voraussichtlich noch in dieser Woche einen neuen Haftbefehl gegen Guido N. wegen des dringenden Tatverdachts des Mordes in drei Fällen beantragen.

Der Beschuldigte war am Donnerstagabend in Bayern festgenommen worden, nachdem er sich selbst gestellt hatte. Nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft sei er der Eigentümer des Geländes, auf dem am 28. August in Groitzsch zwei 19 und 23 Jahre alte Männer erschossen worden waren. Der Festnahme war ein Anruf der Mutter des mutmaßlichen Täters bei der Polizei vorausgegangen. Mit der Belohnung für Hinweise zum ersten Mord darf die Frau aber nicht rechnen. "Sie hat der Polizei nur mitgeteilt, dass sich ihr Sohn stellen will", sagte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz. Den Zusammenhang zwischen den Verbrechen habe erst das BKA-Gutachten gebracht. Der 40-Jährige schweigt nach Angaben der Staatsanwaltschaft nach wie vor zu den gegen ihn erhobenen Vorwürfen. Sein Leipziger Verteidiger, Malte Heise, sei inzwischen Akteneinsicht gewährt worden. Guido N. sei von den Umständen, der Haft und der Schwere der Vorwürfe erschüttert, aber nicht suizidgefährdet, erklärte sein Anwalt. Heise gilt als erfahrener Strafverteidiger. Er hatte zuletzt auch die Mörder der achtjährigen Michelle und des neunjährigen Mitja verteidigt.

ahr/mro/fp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr