Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Musik im Bier: Köstritzer will Marktführerschaft mit Kultur ausbauen

Musik im Bier: Köstritzer will Marktführerschaft mit Kultur ausbauen

Eine eigene Jazzband, auf Tour mit Jan Delay, im sechsten Jahr Partner der Echo-Verleihung in Berlin. Die Köstritzer Schwarzbier-Brauerei setzt auf Kultur, um das dunkle Getränk den Durstigen der Republik schmackhaft zu machen.

Leipzig. Marketingleiter Stefan Didt könnte zufrieden sein. In 13 Bundesländern hält er die Marktführerschaft bei den untergärigen dunklen Bieren. Marktanteil: Knapp mehr als 30 Prozent. Doch Köstritzer sieht noch Luft nach oben.

"Wir wollen dieses Marktsegment dynamisieren", sagt Didt. Im Idealfall sollen Pilsliebhaber aller Bundesländer das Kleine Schwarze aus Thüringen "zu ihrer 2. oder 3. Marke machen". Unter dem Dach der Bitburger Gruppe hatte die Traditionsbrauerei - erste urkundliche Erwähnung 1543 - im Jahr 1993 das Köstritzer Schwarzbier wieder eingeführt. Und wie kam es zu der Verbindung von Jazz und Schwarzbier? "Früher waren ja mal alle Biere dunkel, Schwarzbier ist das ursprüngliche Bier. Und weil im Jazz und Blues wiederum die Wurzeln aller modernen Musik liegen, war die Verbindung geboren", erklärt Didt.

Insgesamt setzt die Thüringer Brauerei in den letzten Jahren rund 380.000 Hektoliter Schwarzbier pro Jahr ab. Zum Vergleich: In der Radeberger Gruppe gilt das Ur-Krostitzer als "Überflieger", so eine Sprecherin. Den Marktanteil von Köstritzer könne man aber nur streifen. Die Wernesgrüner Brauerei im Vogtland spricht von einer Braukapazität von einer Million Hektoliter Bier am Standort, die zu 75 bis 80 Prozent ausgelastet sei. Mit dem Festbier zum 575jährigen Bestehen will Wernesgrüner in Ostdeutschland auf Platz drei im Ranking der Pilsbiere aufsteigen.

In der Heimatregion serviert auch Köstritzer Edel-Pils. Die Sorte sei vor allem in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt beliebt. Der Absatz beim Schwarzbier liege in Ost und West dagegen gleichauf. Beim Engagement und fürs Bier setze Köstritzer auf Kontinuität, sagt Didt. Dazu gehört die Präsenz auf dem Jazzfestival nebenan genauso wie die große "Echo"-Bühne. Im Umfeld des größten deutschen Musikpreises hat die Brauerei mit dem "Echolot" einen bundesweiten Newcomer-Bandwettbewerb etabliert. Die Sieger dürfen auf der Aftershow-Party für die Stars der Showbranche spielen. In diesem Jahr setzte sich die Hallenser Band "LiHanabi" gegen 360 Konkurrenten durch.

Abseits des Rampenlichts geht es für Köstritzer weiter um Zahlen und Absatz. "So leicht ist der Marktanteil ja nicht weiter auszubauen", sagt Didt. Deshalb würde er durchaus eine Verschiebung der Ziele in Kauf nehmen. Selbst ein Rückgang sei zu verkraften, die Richtung ist für Didt aber klar: Insgesamt sollen mehr Konsumenten das Bier aus Thüringen trinken. Die Musik bleibt für ihn dabei zukunftsweisend: "Sie ist ein Hauptinteressensfeld - für Männer genauso wie für Frauen."

Evelyn ter Vehn/bs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr