Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
NSU-Prozess: Zschäpe und Wohlleben wollen Aussetzung des Verfahrens

Neuer Antrag NSU-Prozess: Zschäpe und Wohlleben wollen Aussetzung des Verfahrens

Im NSU-Prozess gehen die Verteidiger von Ralf Wohlleben und Beate Zschäpe in die Offensive. Sie verlangen eine Aussetzung des Verfahrens und die Entlassung aus der Untersuchungshaft für ihre Mandanten.

Blick in den Verhandlungssaal.

Quelle: dpa

München. Der Münchner NSU-Prozess ist am Donnerstag erneut ins Stocken geraten. Die Verteidiger des wegen Beihilfe zum Mord angeklagten Ralf Wohlleben verlangten zu Beginn des Verhandlungstages die Aussetzung des Verfahrens und die Entlassung Wohllebens aus der Untersuchungshaft. Die Hauptangeklagte Beate Zschäpe, die sich als mutmaßliche Mittäterin für die Mordserie des NSU verantworten muss, schloss sich dem Antrag der Wohlleben-Seite an. Eine Entlassung von Zschäpe wurde allerdings nicht gesondert gefordert.

Die Bundesanwaltschaft widersprach dagegen und wies darauf hin, dass die „Grundsätze des fairen Verfahrens“ in dem Prozess gewährleistet seien. Das hatte Wohllebens Verteidigung in Abrede gestellt und mit der Affäre um die nicht existierende Nebenklägerin „Meral Keskin“ und dem andauernden Konflikt in der Zschäpe-Verteidigung begründet. Das Gericht entschied zunächst nicht über den Antrag.

Die eigentlich geplante Vernehmung dreier Ermittler des Bundeskriminalamtes verzögerte sich. Hauptangeklagte in dem Verfahren vor dem Oberlandesgericht ist Beate Zschäpe. Die Bundesanwaltschaft wirft ihr Mittäterschaft bei allen Verbrechen des NSU vor, darunter eine Serie von zehn Morden und zwei Sprengstoffanschlägen. Am vergangenen Freitag hatte sich herausgestellt, dass eine Frau als Nebenklägerin im Prozess zugelassen wurde, die gar nicht existiert. Am Mittwoch führte das zum offenen Streit zwischen Zschäpes Verteidigern.

Von LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr