Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
NSU-Spur in sächsischer Staatskanzlei – Generalbundesanwalt gibt Entwarnung

NSU-Spur in sächsischer Staatskanzlei – Generalbundesanwalt gibt Entwarnung

Eine vermeintliche Spur des Zwickauer Neonazi-Trios in die sächsische Staatskanzlei hat am Freitag für Wirbel gesorgt. Nach einem Bericht der „Dresdner Neuesten Nachrichten“ hatte das Bundeskriminalamt (BKA) schon 2007 einen Mitarbeiter der Staatskanzlei im Verdacht, Hintergründe zur beispiellosen Mordserie des Trios mit Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe zu kennen.

Voriger Artikel
Sachsen kaufen seltener ein neues Auto - Zahl der Zulassungen sinkt
Nächster Artikel
500 Menschen demonstrieren in Magdeburg gegen Homophobie

Generalbundesanwaltschaft beim Bundesgerichtshof in Karlsruhe

Quelle: dpa

Dresden. Grund: Zwischen August 2006 und März 2007 soll es von einem Rechner der Staatskanzlei auffällig häufig Zugriffe auf eine Internetseite des BKA zu diesem Thema gegeben haben.

Der Generalbundesanwalt gab am Freitagnachmittag Entwarnung. „Mittlerweile ist geklärt, wer aus welchen Gründen die Fahndungsseite des Bundeskriminalamts im Internet aufgerufen hat. Es steht fest, dass die Zugriffe einen völlig unverfänglichen Hintergrund haben“, sagte Staatsanwalt Marcus Köhler, Sprecher des Generalbundesanwaltes. Jede andere Bewertung des Sachverhalts wäre eine bloße Spekulation, die jeder tatsächlichen Grundlage entbehre.

Die „Dresdner Neuesten Nachrichten“ hatten aus einem Beschluss des Amtsgerichtes Nürnberg vom 27. August 2007 zitiert. „Es ist davon auszugehen, dass die Zugriffe jeweils von derselben Person ausgingen, die ein besonderes Interesse an dem Stand der Ermittlungen hat.“ Die Richter wollten nicht ausschließen, dass der betreffende Mitarbeiter „selbst Erkenntnisse zu den Taten“ besitzt. Er habe nicht nur auffällig oft auf die besagte Internetseite zugegriffen, sondern dies auch gern außerhalb der normalen Arbeitszeit getan - in den späten Abendstunden oder am Wochenende, hieß es mit Verweis auf das BKA.

Sachsens Innenministerium sah sich in den vergangenen Monaten wiederholt dem Vorwurf ausgesetzt, die Aufklärung zu den Verbrechen der Gruppierung Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) zu behindern. Innenminister Markus Ulbig (CDU) wies solche Anschuldigungen stets zurück. Nach einer Aktenpanne im Landesamt für Verfassungsschutz hatte dessen Präsident Reinhard Boos Mitte Juli überraschend sein Amt aufgegeben.

Sachsen steht bei der NSU-Aufklärung besonders im Fokus, weil das Neonazi-Trio jahrelang unbemerkt im Freistaat leben konnte. Der Terrorzelle werden zehn Morde und weitere Straftaten zur Last gelegt. Neun Menschen mit ausländischen Wurzeln und eine deutsche Polizistin kamen ums Leben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr