Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
NVA-Traditionsverband nicht unter Beobachtung - "Leute wollten Vergangenheit schönreden"

NVA-Traditionsverband nicht unter Beobachtung - "Leute wollten Vergangenheit schönreden"

Der Traditionsverband Nationale Volksarmee wird auch nach seiner Feier im Berliner Tierpark Friedrichsfelde nicht vom Verfassungsschutz beobachtet. Es gebe keine Anhaltspunkte dafür, dass der Verein andere Ziele verfolge, als die Geschichte des DDR-Militärs zu verklären, sagte die Leiterin des Berliner Verfassungsschutzes, Claudia Schmid, am Mittwoch vor dem zuständigen Ausschuss des Landesparlaments.

Berlin.    

Rund 100 einstige Offiziere hatten Anfang März in der Tierpark-Cafeteria den 55. Jahrestag der NVA-Gründung gefeiert, teilweise in Uniform. Mit von der Partie war auch der wegen der Schüsse an Mauer und Stacheldraht verurteilte frühere Armeegeneral und DDR-Verteidigungsminister Heinz Keßler. Bei DDR-Opferverbänden hatte die Veranstaltung Proteste ausgelöst.   

„Es sind Leute, die ihre Vergangenheit schönreden wollen“, sagte Schmid. Dies sei kein Grund, Vereinssitzungen mit nachrichtendienstlichen Mitteln zu beobachten. Der Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Inneres, Ulrich Freise, sagte zu dem Traditionsverein, er empfinde die Organisation eher als karnevalesk denn als verfassungsbedrohend.   

Der Grünen-Abgeordnete Dirk Behrendt widersprach Freise. Von Karneval sollte bei dem Auftreten des Vereins besser nicht gesprochen werden. Für Traditionspflege der DDR-Grenztruppen, die viel menschliches Leid zu verantworten hätten, öffentlichen Raum wie im Tierpark zur Verfügung zu stellen, gehe gar nicht.   

Der Cafeteria-Pächter sowie ein Mitarbeiter des Tierparks, der die Geschäftsführer nicht von dem Treffen informiert hatte, hatten wegen der NVA-Feier eine Abmahnung erhalten. Auch Landespolitiker verschiedener Parteien distanzierten sich von dem Treffen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr