Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nabu klagt über zerstörte Schwalbennester - Projekt erfolgreich

Zahl der Vögel in Sachsen nimmt ab Nabu klagt über zerstörte Schwalbennester - Projekt erfolgreich

Wie andere Zugvögel kehren die Schwalben jetzt aus dem Süden zurück. Doch nicht bei allen Menschen sind die Boten des Sommers willkommen.

Schwalbennester werden manchmal irrtümlich für Verschmutzung der Hauswand gehalten, sind aber komplexe Bauten. Die Vögel kehren nach dem Winter immer wieder in ihre alten Nester zurück (Archivbild).

Quelle: dpa

Leipzig. Wenn in diesen Tagen die Schwalben aus ihren Winterquartieren nach Sachsen zurückkehren, werden einige Brutpaare ihre angestammten Nistplätze vermissen. „Hausbesitzer zerstören immer wieder Schwalben-Nester, weil der Vogeldreck sie stört“, sagte Ina Ebert vom Naturschutz-Landesverband Sachsen in Leipzig. Dabei gebe es eine Reihe von Möglichkeiten, um Hauswände vor der Verschmutzung zu schützen, etwa mit kleinen Brettern etwa 50 Zentimeter unter der Kinderstube.

Die Zerstörung der Nester sei ein Grund, warum der Bestand dieser Vögel in den zurückliegenden Jahren ständig zurückgeht, sagte Ebert. Um dem Trend etwas entgegenzusteuern, habe der Nabu 2016 das Projekt „Hier sind Schwalben willkommen“ gestartet. „Es ist recht erfolgreich angelaufen und soll in diesem Jahr fortgesetzt werden“, sagte Ebert.

Etwa 100 Mal sei die Willkommens-Plakette vergeben worden. Das Schild kann zum Beispiel bekommen, wer die Tiere ungestört an seinen Gebäuden brüten lässt und Lehmpfützen anlegt. Aus feuchtem Material formen sich die Vögel kleine Klumpen zum Nestbau.

„Wenn Menschen den Schwalben helfen, helfen diese Vögel auch den Menschen“, sagte Ebert. Die Tiere seien sehr nützlich. So verfüttere ein Mehlschwalbenpaar während der Aufzucht seiner Jungen etwa 250.000 Insekten, das entspreche etwa einem Kilogramm. Die Vögel mögen etwa Fliegen, Käfer, Larven und Würmer.

Die Naturschützer gehen derzeit von 35.000 bis 70.000 Brutpaaren bei Mehlschwalben in Sachsen aus. In den 90er Jahren habe es noch 50.000 bis 100.000 Paare gegeben, sagte Ebert. Eine rückläufige Tendenz gebe es auch bei den Rauchschwalben. Von ihnen brüteten noch 30.000 bis 60.000 Paare, deutlich weniger als noch vor Jahren.

Ebert betonte, dass das Bundesnaturschutzgesetz Rauch-, Mehl- und Uferschwalben unter besonderen Schutz stellt. Es sei verboten, Schwalben nachzustellen, sie zu fangen, zu verletzen oder zu töten. Das Beseitigen von Schwalbennestern während der Brutzeit könne sogar mit einem Bußgeld von bis zu 50.000 Euro bestraft werden.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr