Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach FBI-Razzia an TU Dresden: Biotec-Professor kritisiert fragwürdiges Vorgehen

Nach FBI-Razzia an TU Dresden: Biotec-Professor kritisiert fragwürdiges Vorgehen

Die FBI-Razzia mit Unterstützung von Ermittlern des Landeskriminalamtes (LKA) sowie der Dresdner Staatsanwaltschaft am 18. August 2010 im Biotechnologischen Zentrum (Biotec) der TU Dresden in der Johannstadt hat für die deutschen Forscher keine Konsequenzen.

Voriger Artikel
Weltrekordversuch in Zwickau: Größter Sandkuchen der Welt ist 280 Kilogramm schwer
Nächster Artikel
Randalierer greifen Anne-Frank-Ausstellung in Grimma an
Quelle: André Kempner

Dresden. Das FBI habe Bakterienstämme gesucht, die der chinesische Forscher Prof. Kexue Huang (45) von dem Agro-Chemie-Giganten Dow AgroSciences in Indianapolis geklaut und für Forschungs- und Weiterentwicklungszwecke an eine Firma im Biotec geschickt haben soll. Die beiden FBI-Beamten hätten Flüssigkeiten, die in einem Kühlschrank lagerten, sichergestellt. Damit sei für die deutschen Behörden der Fall erledigt, sagte der Dresdner Staatsanwalt Wolfgang Klein gegenüber DNN. Man habe den US-Kollegen lediglich Rechtshilfe gewährt. Weder die Firma noch deren Mitarbeiter gebe es noch im Dresdner Biotec. Das FBI habe Beweismittel gesucht und sei fündig geworden, so Klein.

Dem widerspricht der wissenschaftliche Direktor des Biotec, Prof. Michael Brand. "Es ist völlig unklar, ob das FBI tatsächlich das gefunden hat, was gesucht wurde", so Brand, der Kritik am Vorgehen der US-Behörden übte. Seit 13. Juli sei Huang inhaftiert, ohne dass es bislang zu einer Anklage gekommen sei. Auslöser sei offenbar ein Überblicksartikel über organische Pflanzenschutzmittel an der Huang Normal University (China) gewesen. Dabei habe Huang offensichtlich bereits öffentlich vorhandenes Wissen zusammengetragen. Hier wolle ein US-Chemiekonzern sein Territorium abstecken und abschrecken, vermutet Brand.

In dem Fachartikel geht es auch um das Kopieren eines Schutzmechanismuses einer Hefebakteriensorte gegen Milben. Daran hat der US-Konzern nach eigenen Angaben seit 20 Jahren geforscht. Dieses Pflanzenschutzmittel sei bislang noch nicht im großen Stil gegen Schädlinge bei Baumwolle und Tabak eingesetzt worden, so Brand. Huang hat von 2003 bis 2008 bei Dow gearbeitet, ist an zwei Unis Professor (in Indianapolis und in China), was laut Brand nicht ungewöhnlich sei.

Huangs Anwalt Michael Donahoe hält seinen Mandanten für unschuldig. Die US-Behörden werfen Huang Industriespionage und Ideenklau vor.

skg/rare

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr