Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach Mordanschlag auf Inlineskaterin: Polizei veröffentlicht Phantombild des Täters

Nach Mordanschlag auf Inlineskaterin: Polizei veröffentlicht Phantombild des Täters

Nach dem Angriff auf eine Freizeitsportlerin zwischen Kühren und Mark Schönstädt (bei Wurzen) hat die Polizei am Sonntag ein Phantombild des Täters veröffentlicht.

Meltewitz/Kühren. Die Beamten fahnden nach einem 16 bis 17 Jahre alten Mann, der 1,80 Meter groß und zum Tatzeitpunkt mit einem braunen T-Shirt sowie einer kurzen schwarzen Hose bekleidet war. Der jugendlich aussehende Angreifer war schlank und mit einem dunklen Fahrrad unterwegs, so die Polizei Westsachsen am Sonntag.

Die Polizei fragt: Wer kennt den Beschriebenen oder hat den jungen Mann am Donnerstag im Bereich der Verbindungsstraße (Abzweig Meltewitzer Straße Richtung Gärtnereiweg) gesehen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Westsachsen unter der Telefonnummer (0341) 255 100 entgegen. Zeugen können sich aber auch bei jeder anderen Dienststelle melden.

Die Frau war am Donnerstagabend gegen 19 Uhr überfallen und mit einem Messer lebensgefährlich verletzt worden. Die 42-Jährige aus Kühren bei Wurzen war mit ihrem Auto zum Gärtnereiweg gefahren, um dort mit ihren Inlineskates zu fahren. Die gut ausgebaute und etwa 800 Meter lange asphaltierte Straße führt parallel zur Eisenbahnstrecke. Dort wurde die Sportlerin vermutlich von dem jungen Mann, der sich mit dem Fahrrad genähert haben soll, überfallen und mit einem Messer niedergestochen.

Der bislang unbekannte Täter flüchtete. Zum genauen Tathergang und zum Tatmotiv äußerte sich die Polizei bislang nicht, die Staatsanwaltschaft habe das Wort. Doch die Ermittlungsbehörde machte keine weiteren Angaben und verwies auf das laufende Verfahren.

Die Untersuchungen waren am Freitag am Tatort auf das gesamte Umfeld ausgeweitet worden. Etwa ein Dutzend Beamte der Bereitschaftspolizei begaben sich auf Spurensuche und setzten dabei auch eine Hundestaffel ein. Die Tatortstraße wurde voll gesperrt.

chl/fsw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr