Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach Qimonda-Insolvenz: Dresdner Fraunhofer-Center soll aufgelöst werden

Nach Qimonda-Insolvenz: Dresdner Fraunhofer-Center soll aufgelöst werden

Das Fraunhofer-Center für Nanotechnologie (CNT) in Dresden soll aufgelöst werden. Das teilte der am 1. Oktober aus dem Amt scheidende Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, Hans-Jörg Bullinger, mit.

Voriger Artikel
Langeweile in der sächsischen Provinz – Zu wenig Freizeitangebote für Jugendliche
Nächster Artikel
Ostdeutschland fällt wirtschaftlich wieder zurück – Produktivität erreicht 71 Prozent des Westens

Eine Wissenschaftlerin im Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik hält eine Solarzelle von Q-Cells.

Quelle: Peter Endig

Dresden. Für das 2005 gegründete Institut gebe es zu wenige Auftraggeber aus der Industrie, sagte Bullinger. Nach der Insolvenz der früheren Infineon-Tochter Qimonda 2009 gebe es heute praktisch nur noch den Münchner Halbleiterhersteller Infineon und das sei für eine öffentliche Einrichtung zu wenig.

Dem Senat der Fraunhofer-Gesellschaft liegt laut Bullinger ein Antrag zur Auflösung des CNT zum Jahresende vor. Die etwa 20 Mitarbeiter des CNT in Dresden sollen demnach in anderen Einrichtungen der Gesellschaft weiterarbeiten. Die Forschung auf dem Gebiet der Nano- und Mikroelektronik werde in Sachsen in anderen Bereichen fortgesetzt, in denen Mikrochips verwendet werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr