Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach Steuerschätzung: Thüringens SPD-Chef Matschie will Kommunen mehr Geld geben

Nach Steuerschätzung: Thüringens SPD-Chef Matschie will Kommunen mehr Geld geben

Thüringens SPD-Chef Christoph Matschie will die Zahlungen des Landes an die Kommunen im kommenden Jahr aufstocken, falls Steuermehreinnahmen dies zulassen sollten.

Voriger Artikel
Neue MDR-Intendantin Wille wechselt am ersten Amtstag zwei Führungspersonen aus
Nächster Artikel
Mehrjährige Haftstrafen für Motorradrocker - auch einstiger Weimarer "Bandidos"-Chef verurteilt

Thüringens SPD-Chef Christoph Matschie. (Archivfoto)

Quelle: dpa

Erfurt. Sollte die November-Steuerschätzung Ende der Woche dem Land mehr Geld prognostizieren, sollte zumindest ein Teil an die Kommunen gehen, sagte Matschie am Dienstag in Erfurt. Er ist auch stellvertretender Ministerpräsident. Das Land will eigentlich seine Zahlungen im nächsten Jahr um 193,5 Millionen Euro auf 2,44 Milliarden Euro senken und stößt damit auf heftige Kritik von Bürgermeistern und Opposition. Nach Medienberichten kann Deutschland in diesem und dem kommenden Jahr mit milliardenschweren Mehreinnahmen für den Fiskus rechnen.

Der komplizierte Finanzausgleich zwischen Land und Kommunen sorgt in fast jedem Jahr für heftige Auseinandersetzungen. An diesem Mittwoch haben erneut die Thüringer Verfassungsrichter in Weimar das Wort. Sie wollen ihr Urteil zu einer Klage der FDP-Landtagsfraktion sprechen. Die Liberalen wollten damit das Verfahren überprüfen lassen, mit dem die Zahlungen des Landes jährlich berechnet werden.

Nach einem Entscheid der Verfassungsrichter aus dem Jahr 2005 müssen Thüringens Kommunen für die Erfüllung ihrer Aufgaben angemessen vom Land finanziert werden. Geklagt hat die FDP gegen den sogenannten kommunalen Finanzausgleich für das Jahr 2010. Mit dem Urteil werde endlich Rechtssicherheit geschaffen, sagte der FDP-Abgeordnete Dirk Bergner.

CDU und SPD haben im kommenden Jahr auch von den Kommunen einen Beitrag zur Sanierung der Landesfinanzen verlangt. Die Kürzungen 2012 hatte Finanzminister Wolfgang Voß (CDU) damit begründet, dass die Kommunen mit Steuermehreinnahmen im dreistelligen Millionenbereich rechnen können. Die Regierungskoalition hat sich nach Angaben von Matschie bisher nur darauf verständigt, dass die Kommunen mögliche Mehreinnahmen nach der November-Steuerschätzung behalten dürfen. Eigentlich könnte das Land in diesem Fall seine Zahlungen verringern, schließlich geht es um ein finanzielles Ausgleichssystem.

„Es ist meiner Meinung nach wichtig, dass die Kommunen handlungsfähig bleiben. Es kann nicht sei, dass sie gerade noch ihre Pflichtaufgaben erfüllen können“, begründete Matschie seinen Vorstoß zu zusätzlichen Zahlungen aus der Landeskasse. Letztlich müsse der Landtag entscheiden, wie viel Geld die Kommunen erhalten und ob es einen Nachschlag gibt. Die Regierung hatte ihren Haushaltsentwurf für 2012 mit dem umstrittenen Finanzausgleichsgesetz vor einigen Wochen dem Parlament vorgelegt, das das Zahlenwerk seitdem prüft.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr