Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neonazi-Terror: Tillich spricht Hinterbliebenen Beileid aus - Kritik von der Opposition

Neonazi-Terror: Tillich spricht Hinterbliebenen Beileid aus - Kritik von der Opposition

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat den Angehörigen der Neonazi-Mordopfer sein Beileid ausgesprochen. „Die Schrecklichkeit des Geschehens, aber auch die jahrelange Ungewissheit darüber, warum diese sinnlosen Taten begangen wurden, war für die Betroffenen eine schwere Belastung“, sagte Tillich am Dienstag nach der Kabinettssitzung in Dresden.

Voriger Artikel
Linke fordern parlamentarische Initiative gegen Lehrermangel in Sachsen
Nächster Artikel
Tillich bricht Schweigen zur Neonazi-Mordserie - mehr Geld für Rechtsextremismus-Bekämpfung

In der Kritik: Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU).

Quelle: André Kempner

Dresden. Dieser Umstand müsse alle, die in Deutschland Verantwortung tragen, zutiefst beschämen.

Nun müssten die furchtbaren Taten restlos aufgeklärt sowie Mittäter schnellstens ermittelt und zur Rechenschaft gezogen werden. „Ebenso wichtig ist aber die Bekämpfung einer fehlgeleiteten Gesinnung, die erst den Boden für derartige Taten bereitet.“

Kurz vor Tillichs erster öffentlicher Äußerung zu diesem Thema hatte die Opposition ihn für sein langes Schweigen heftig kritisiert. Der Fraktionschef der Linken im Landtag, André Hahn, sprach am Dienstag von einem beredten und peinlichen Schweigen und forderte erneut eine unabhängige Untersuchungskommission, um Aufschluss über die Ermittlungen des sächsischen Verfassungsschutzes zu bekommen.

„Die Regierung hat sich in ein Schweigen gehüllt, dass man annehmen könnte, Sachsen gehöre nicht zu Deutschland“, sagte die Fraktionsvorsitzende der Grünen, Antje Hermenau. Ähnlich äußerte sich ihr SPD-Amtskollege Martin Dulig.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr