Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neonazi Tino Brandt droht neuer Prozess

Anklage erhoben Neonazi Tino Brandt droht neuer Prozess

Gegen Tino Brandt, den ehemaligen Vizevorsitzenden des Thüringer NPD-Landesvorstands, ist eine Anklage eingegangen. Dem Neonazi droht ein neuer Gerichtsprozess. Ermittelt wurde wegen Betrugs im großen Stil.

Tino Brandt muss sich vielleicht bald wieder vor Gericht verantworten. (Archivbild - Dezember 2014)

Quelle: dpa

Gera. Dem Neonazi und Ex-V-Mann des Verfassungsschutzes Tino Brandt droht ein neuer Gerichtsprozess. Grund sind langjährige Ermittlungen zu Betrug im großen Stil. Eine Sprecherin des Geraer Landgerichts erklärte am Mittwoch, dass die Anklage eingegangen sei. Sie richte sich gegen 14 Verdächtige, darunter Brandt und einen weiteren früheren V-Mann aus der rechtsextremen Szene. Die Verteidiger hätten nun vier Wochen Zeit, sich zu äußern. Über die Anklage hatte zuerst der MDR Thüringen berichtet.

Brandt war bereits 2014 wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern und Jugendlichen zu einer Haftstrafe verurteilt worden - das Urteil ist nach Gerichtsangaben noch immer nicht rechtskräftig.
Die Betrugsermittlungen dauern schon mehrere Jahre. Im März 2012 hatten mehr als 140 Polizisten dazu Wohnungen und Geschäftsräume in Rudolstadt und Leipzig durchsucht. Damals war von gewerbsmäßigem Bandenbetrug und einem Schaden von mehr als einer Million Euro die Rede. Außerdem wurden Waffen gefunden.

Der Verdacht lautete, Firmen hätten Versicherungspolicen mit hohen Leistungen abgeschlossen und danach Arbeitsunfälle und andere Schadensfälle für Mitarbeiter, für die in den meisten Fällen tatsächlich gar kein Gehalt gezahlt worden war, gemeldet und zu Unrecht Leistungen kassiert. Zu Details der Vorwürfe in der Anklage äußerten sich weder Gericht noch Staatsanwaltschaft. Von der Geraer Staatsanwaltschaft hieß es nur, dass Anklage gegen eine größere Gruppe wegen Betrugsdelikten erhoben worden sei.

Nach Bekanntwerden der Ermittlungen war gemutmaßt worden, mit dem Geld könnten Strukturen der rechten Szene finanziert worden sein. Brandt hatte in den 1990er Jahren die Neonazi-Kameradschaft „Thüringer Heimatschutz“ aufgebaut, in der sich auch das NSU-Trio Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe bewegte. Zur gleichen Zeit gehörte er zu den „Top-Verdienern“ unter Thüringer V-Leuten - rund 200 000 D-Mark Honorar soll er von 1994 bis 2001 als V-Mann „Otto“ vom Geheimdienst kassiert haben.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr